Presseinfos

Volvo Cars entwickelt mit China Unicom 5G-Kommunikationstechnik für chinesischen Markt

Zürich - Volvo Cars arbeitet zukünftig mit China Unicom, dem führenden Telekommunikationsanbieter des Landes, an der Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur in China. Basierend auf dem 5G-Mobilfunkstandard der nächsten Generation, wollen beide Unternehmen verschiedene Automobilanwendungen und die „Vehicle-to-Everything“ (V2X) genannte Verkehrsvernetzung erforschen, weiterentwickeln und testen.

 

Als mittlerweile fünfte Generation ist die Mobilfunktechnologie 5G um ein Vielfaches schneller als sein Vorgänger 4G, hat dabei eine höhere Datenkapazität und kürzere Reaktionszeiten. Da damit mehr Daten schneller und mit geringerer Latenzzeit von und zu Fahrzeugen übertragen werden können, lassen sich zusätzliche Anwendungen umsetzen.

 

Volvo Cars und China Unicom untersuchen verschiedene Applikationen, die erst durch die 5G-Technik in der Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur in China möglich werden. Beide Unternehmen achten dabei insbesondere auf Verbesserungen in Bereichen wie Sicherheit, Nachhaltigkeit, Komfort und autonomes Fahren.

 

Wird ein Fahrzeug beispielsweise vorab über Verkehrsprobleme wie Baustellen, Staus oder Unfälle informiert, kann es präventive Massnahmen wie ein rechtzeitiges Abbremsen oder eine alternative Routenführung ergreifen. Dies trägt nicht nur zu Insassenschutz und Sicherheit bei. Das Vermeiden von Staus und stockendem Verkehr verbessert auch die Energieeffizienz.

 

Ein weiteres Beispiel für eine 5G-Anwendung ist eine vereinfachte Parkplatzsuche: Verkehrskameras informieren Autofahrer über freie Plätze in der Nähe. Autos können auch mit Ampeln kommunizieren und ihre Geschwindigkeit entsprechend anpassen, um eine „grüne Welle“ zu erwischen. Eine Kommunikation zwischen den Fahrzeugen untereinander macht zudem das Auffahren und Verlassen von Autobahnen sicherer.

 

„Volvo ist führend bei der Vernetzung von Fahrzeugen, um neue Funktionen und Dienste zu ermöglichen. Hierzu gehört beispielsweise die Warnung nachfolgender Verkehrsteilnehmer vor glatten Strassen“, erklärt Henrik Green, Chief Technology Officer (CTO) bei Volvo Cars. „Mit 5G verbessert sich die Netzwerkleistung und ermöglicht so viele weitere entscheidende Echtzeit-Dienste, die dem Fahrer noch mehr Sicherheit und Komfort bieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit China Unicom bei der Entwicklung dieser Dienste für den chinesischen Markt.“

 

Liang Baojun, Vice President der China Unicom Gruppe, ergänzt: „Als 5G-Innovationsführer will China Unicom neue Informations-Infrastrukturen und -Lösungen sowie das beste Kundenerlebnis im Bereich der intelligenten Internetverbindung kreieren. 5G ermöglicht die Entwicklung des vollständig automatisierten Fahrens, verbessert die Verkehrssicherheit und schafft durch den Aufbau eines kollaborativen Service-Systems aus ‚Menschen, Fahrzeugen, Strasse, Netzwerk und Cloud‘ eine völlig neue Erfahrung. China Unicom und Volvo Cars werden aufrichtig miteinander zusammenarbeiten und gemeinsam einen Geschäftsplan unter Berücksichtigung der nationalen Bedingungen in China entwickeln, der sicherlich Industrie-Vorbild in China werden wird.“

 

Mit Unterstützung von China Unicom und anderen Unternehmen führt China derzeit 5G in den wichtigsten Städten des Landes ein. Wie die meisten anderen Regionen wird auch China voraussichtlich eigene regionale Standards für die Vehicle-to-Everything (V2X) Technik definieren. Die Zusammenarbeit mit China Unicom hilft Volvo Cars, auf die lokalen Anforderungen angemessen vorbereitet zu sein und eine starke Präsenz im V2X-Bereich auf dem grössten Markt zu etablieren. Der schwedische Premium-Automobilhersteller plant die Einführung der 5G-Konnektivität als Teil der nächsten Generation von Volvo Modellen, die auf der modularen Fahrzeugarchitektur SPA2 basiert.

Keywords:
Technologie, Konnektivität
Beschreibungen und Fakten beziehen sich auf die internationale Produktpalette der Volvo Cars. Beschriebene Ausstattungen können optional sein. Fahrzeugspezifikationen können je nach Land variieren und ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden.
Kontakt
  • Simon Krappl
    Marketing & Communications Director | Switzerland
    Volvo Automobile (Schweiz) AG
    Mobil: +41 79 290 19 60

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Diese Website nutzt Cookies, um die Nutzung der Seite für Sie zu verbessern. Diese Cookies speichern keine persönlichen Daten. Weitere Informationen finden Sie in der Cookie-Richtlinien-Seite.

Akzeptieren