Pressemeldungen

Volvo V40 Kurzfassung MY 2014

Kurzfassung

 

Volvo V40: Herausforderer in der Kompaktklasse

  • Komplett neu entwickeltes Schrägheck-Modell
  • Dynamisches Design mit skandinavischem Esprit
  • Weltweit erster Fußgänger-Airbag bereits ab Werk
  • Volvo City Safety System serienmäßig
  • Notbremsassistent mit Fußgänger- und Fahrradfahrer-Erkennung
  • Neue T2 Basismotorisierung mit 88 kW (120 PS)
  • D2 Diesel noch effizienter, Doppelkupplungsgetriebe optional verfügbar
  • Sensus Connected Touch bringt das Internet ins Auto

Der Volvo V40 ist der sicherste und intelligenteste Volvo, der bisher gebaut wurde. Seine außergewöhnliche Sicherheitsausstattung, sein ausdrucksstarkes, skandinavisch geprägtes Design, sein hervorragendes Fahrverhalten und seine auf größtmögliche Effizienz sowie Leistungsstärke ausgerichtete Motorenpalette machen ihn zu einem neuen Herausforderer im Segment der Premium-Kompaktklasse. Der Volvo V40 ist das erste Volvo Modell, das auf Grundlage der Volvo Strategie „Designed Around You" entwickelt wurde.

 

Neu im Modelljahr 2014
Zum neuen Modelljahr 2014 steht mit dem Benziner T2 eine neue Basismotorisierung für den Volvo V40 zur Verfügung. Der Benzindirekteinspritzer entwickelt eine Leistung von 88 kW (120 PS) und ein maximales Drehmoment von 240 Nm. Der Durchschnittsverbrauch beträgt lediglich 5,3 Liter je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 124 g/km.

 

Zudem ist es Volvo gelungen, die Verbrauchs- und Emissionswerte des Volvo V40 erneut zu senken. So verbraucht der Common-Rail-Vierzylinder-Dieselmotor im Volvo V40 D2 in Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe nur noch 3,4 Liter je 100 Kilometer. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 88 g/km. Alternativ zum Schaltgetriebe bietet Volvo für den D2 Dieselmotor zum Modelljahr 2014 ein Powershift-Doppelkupplungsgetriebe an. In dieser Variante beläuft sich der Durchschnittsverbrauch auf 3,9 Liter/100 km (CO2-Emissionen 102 g/km).

 

Auch auf dem Gebiet der Sicherheit setzt der Volvo V40 einmal mehr Maßstäbe. Zum neuen Modelljahr erweitert Volvo den optionalen Notbremsassistenten mit automatischer Fußgänger-Erkennung um eine Fahrradfahrer-Erkennung. Das sensor- und kamerabasierte System erkennt beispielsweise Radfahrer, die vor dem Fahrzeug plötzlich ausscheren, und bremst das Fahrzeug bei einer drohenden Kollision automatisch ab. Alle Fahrzeuge mit Schaltgetriebe verfügen zudem ab sofort über einen Berganfahrassistenten.

 

Mit dem neuen Sensus Connected Touch System erweitert Volvo das Fahrzeugbediensystem um einige komfortable Online-Funktionen. Das System ermöglicht unter anderem das Surfen im Internet, die Nutzung spezieller Navigationsangebote mit Online-Verkehrsinformationen und Gefahrenwarnungen sowie den Empfang von tausenden Internet-Radiokanälen. Darüber hinaus hat der Nutzer Zugriff auf die Online-Musikdatenbank des Streaming-Dienstes Spotify. Als einer der ersten Automobilhersteller weltweit bietet Volvo mit Sensus Connected Touch ein System, das vollständig in die Fahrzeugbedienung integriert ist und darüber hinaus auch noch per Spracheingabe steuerbar ist.

 

Design
Der Volvo V40 ist ein Schrägheck-Modell mit modernem Erscheinungsbild. Gleichzeitig trägt er die Gene klassischer Volvo Modelle in sich und verweist durch zahlreiche Details auf die skandinavische Designtradition. Seine ausdrucksstarke Linienführung hebt ihn aus der Masse hervor und macht ihn zu einem typischen Volvo. Die Frontansicht wird geprägt durch die V-förmig konturierte Motorhaube, den eleganten, hochglänzenden Kühlergrill, die markanten Frontscheinwerfer, große Lufteinlässe unterhalb der Scheinwerfer und das im Frontspoiler integrierte horizontale LED-Tagfahrlicht. Die kurzen Überhänge betonen den sportlichen Charakter des kompakten Schweden.

 

Die weit ausgestellte und für Volvo charakteristische Schulterpartie streckt sich von den Frontscheinwerfern bis zu den prägnanten Heckleuchten. Im Bereich der hinteren Türen geht die ausgeprägte Keilform in einen feinen Schwung über, der an den legendären Volvo P1800 erinnert. Die coupéartige Dachlinie mündet im kräftigen und breit ausgestellten Heck, das dem Volvo V40 eine athletische Ausstrahlung verleiht. Die prägnant gestalteten Heckleuchten sind relativ hoch positioniert und nehmen die Wölbung der Schulterpartie auf. Ein ebenfalls unverkennbares Volvo Merkmal ist die sechseckige Heckklappe, die an den unvergessenen „Schneewittchensarg" (Volvo P1800 ES) erinnert.

 

Optional ist ein Karosserie-Designpaket erhältlich, mit dem sich der sportliche Charakter des neuen Volvo V40 zusätzlich betonen lässt. Es beinhaltet einen Heck-Diffusor, zwei vergrößerte, ovale und verchromte Sport-Endrohre und zwei seitliche Deflektoren. Darüber hinaus stehen verschiedene Leichtmetallfelgen bis maximal 18-Zoll zur Verfügung.

 

Das Interieur des Volvo V40 bietet ein Höchstmaß an Komfort, Ergonomie und Fahrerorientierung. Der Innenraum steht gleichzeitig für klassisches skandinavisches Design mit dem Fokus auf größtmögliche Funktionalität und Praktikabilität. Ein Beispiel dafür ist die scheinbar frei schwebende Mittelkonsole, die heute schon zu den klassischen Volvo Merkmalen zählt. Hochwertige Materialien und eine edle Farbgebung unterstreichen den ausgesprochen luxuriösen Charakter des Volvo V40.

 

Ein besonderes Highlight ist die optional erhältliche digitale Instrumentenanzeige, die die Informationen über einen TFT-Crystal-Bildschirm (Thin Film Transistor) anzeigt. Sie liefert in drei wählbaren Farbthemen in jeder Situation stets die wichtigste Information gut sichtbar ins Blickfeld des Fahrers.

 

Sicherheit
Mit dem Volvo V40 setzt der schwedische Premium-Automobilhersteller ein weiteres Mal Maßstäbe bei der automobilen Sicherheit und damit auch im Segment der Kompaktklasse. Beim Euro NCAP Crashtest erhielt er nicht nur die Höchstwertung von fünf Sternen, sondern erzielte gleichzeitig das beste Ergebnis, das bisher von der Organisation vergeben wurde. Die vorbildliche Sicherheitsausstattung bietet nicht nur den Insassen ein Höchstmaß an Schutz, sondern senkt auch das Verletzungsrisiko für andere Verkehrsteilnehmer spürbar. Zu den neuen Sicherheits- und Assistenzsystemen des Volvo V40 zählt der weltweit erste serienmäßige Fußgänger-Airbag.

 

Die innovative Technik ist zwischen Geschwindigkeiten von 20 bis 50 km/h aktiv und damit in dem Bereich, bei dem es im Stadtverkehr am häufigsten zu Unfällen mit Passanten kommt. Der Fußgänger-Airbag ist zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe platziert, breitet sich im Kollisionsfall U-förmig aus und deckt dabei das untere Drittel der Windschutzscheibe sowie einen großen Teil der A-Säulen ab, die ein hohes Verletzungsrisiko für Fußgänger darstellen.

 

Der Fußgänger-Airbag bietet in Kombination mit dem optional erhältlichen Notbremsassistenten mit automatischer Fußgänger-Erkennung ein bisher nicht gekanntes Schutzniveau für Passanten.

 

Der Volvo V40 verfügt über ein hoch entwickeltes Netzwerk interaktiver Sicherheitssysteme. Während die patentierte Karosseriestruktur die Aufprallenergie auf effektive Weise absorbiert, sorgt eine Vielzahl hochmoderner Systeme vom Seitenaufprall-Schutzsystem SIPS, über optimierte Kopf-Schulter-Airbags bis zum Schleudertrauma-Schutzsystem WHIPS für bestmöglichen Schutz der Insassen. Ergänzt wird die Palette der Sicherheitseinrichtungen durch hochmoderne Systeme wie City Safety, IDIS oder Volvo on Call.

 

Weltweit einzigartig ist der Notbremsassistent mit automatischer Fußgänger- und Fahrradfahrer-Erkennung. Diese Technik arbeitet mittels einer Kamera und eines Radarsystems. Das System erkennt Passanten und Radfahrer, warnt den Fahrer bei einer drohenden Kollision und leitet automatisch eine Vollbremsung ein, falls er nicht rechtzeitig reagiert. Das System ist in der Lage, Unfälle zu verhindern oder durch eine Verringerung der Geschwindigkeit das Verletzungsrisiko erheblich zu mindern. 

 

Das optional erhältliche System beinhaltet zugleich das aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Stau-Assistent und Distanzwarner. Zahlreiche optional erhältliche Features komplettieren das ungewöhnlich umfangreiche Sicherheitsangebot. Dazu zählen Cross Traffic Alert, das beim Ausparken vor Querverkehr warnt, ein intelligenter Einpark-Assistent, der das Parallel-Einparken sicherer und komfortabler macht, ein Spurhalte-Assistent, ein radarbasiertes Blind Spot Information System (BLIS), das auch den rückwärtigen Verkehr überwacht und vor sich schnell nähernden Fahrzeugen warnt (LCMA), eine intelligente Verkehrszeichen-Erkennung, das Driver Alert System, das vor Sekundenschlaf und Übermüdung warnt, sowie ein aktives Fernlicht, das für bessere Sichtverhältnisse sorgt.

 

Karosserie
Der Volvo V40 ist eines der sichersten Fahrzeuge weltweit in diesem Segment. Dazu trägt auch die überaus steife und widerstandsfähige Karosserie bei, die dank ihrer ausgeklügelten Struktur über ein hohes Energie-Absorptionspotenzial verfügt und in Verbindung mit den Rückhaltesystemen und Airbags für einen optimalen Insassenschutz sorgt. Die Karosseriestruktur ist in verschiedene Zonen aufgeteilt, von denen jede im Fall einer Deformation eine spezielle Aufgabe erfüllt. Dabei kommen verschiedene Stahlsorten mit unterschiedlichen Zugfestigkeiten bzw. Streckgrenzen zum Einsatz. Die äußeren Sektionen sind für den Fall eines Crashs für den größten Teil der Verformung verantwortlich. Je näher die Aufprallkräfte zur Fahrgastzelle vordringen, desto weniger gibt das Material den auftretenden Kräften nach.

 

Motoren

Der Volvo V40 garantiert souveräne Kraftentfaltung in allen Motorisierungen. Das Antriebsprogramm umfasst vier Benziner und drei moderne Common-Rail-Turbodiesel. Sämtliche Aggregate sind auf maximale Effizienz ausgerichtet, gleichzeitig schöpfen sie das komplette Leistungsspektrum aus. Alle Motoren sind mit einem Start-Stop-System und einer intelligenten Bremsenergie-Rückgewinnung ausgestattet. Damit werden Kraftstoffeffizienz und Leistung optimiert.

 

Leistungsstärkstes Aggregat ist ein Fünfzylinder-Turbobenziner mit 2,5 Liter Hubraum und 187 kW (254 PS). Damit beschleunigt der Volvo V40 T5 in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Der Verbrauch des Volvo V40 T5, der ausschließlich mit einer Sechsgang-Automatik inkl. Geartronic-Funktion angeboten wird, liegt bei 7,9 Litern auf 100 Kilometer, die CO2-Emissionen betragen 185 g/km.

 

Sehr agil zeigen sich die GTDI-Triebwerke mit Benzin-Direkteinspritzung der neuesten Generation. Beide Vierzylinder haben 1,6 Liter Hubraum und sind serienmäßig mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet (für den T4 ist auch das Volvo Powershift Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich). Der Volvo V40 T4 leistet 132 kW (180 PS) und verfügt über ein maximales Drehmoment von 240 Nm. Er beschleunigt in 7,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Automatik: 8,5 Sek.), erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und verbraucht im Durchschnitt 5,5 Liter auf 100 Kilometer (Automatik: 6,1 l). Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 129 g/km (Automatik: 143 g/km).

Der Motor des Volvo V40 T3 bringt es auf eine Leistung von 110 kW (150 PS) und ebenfalls auf ein maximales Drehmoment von 240 Nm. Er schafft den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 8,8 Sekunden, erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h und verbraucht im Schnitt 5,3 Liter auf 100 Kilometer. Dies entspricht CO2-Emissionen von 124 g/km.

 

Als neue Basismotorisierung fungiert ab dem Modelljahr 2014 ein 1,6-Liter Benzindirekteinspritzer mit 88 kW (120 PS). Der Vierzylinder T2 entwickelt ein maximales Drehmoment von 240 Nm im Bereich zwischen 1.600 und 3.000 min-1. Der Volvo V40 T2 beschleunigt in 9,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h. Der Durchschnittsverbrauch beträgt 5,3 Liter je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 124 g/km.

 

Die Common-Rail-Turbodiesel werden als Vier- und Fünfzylinder angeboten. Top-Version ist der D4, der es bei 2,0 Liter Hubraum auf eine Leistung von 130 kW (177 PS) und ein maximales Drehmoment von 400 Nm bringt. Der Fünfzylinder beschleunigt den Volvo V40 in 8,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Automatik: 8,3 Sek.), kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h (Automatik: 215 km/h) und verbraucht dennoch nur durchschnittlich 4,3 Liter auf 100 Kilometer (Automatik: 5,2 l). Der CO2-Ausstoß beläuft sich auf 114 g/km (Automatik: 136 g/km). Neben dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe wird auch eine Sechsgang-Automatik mit Geartronic-Funktion angeboten.

 

Zweiter Fünfzylinder-Diesel im Programm ist der D3, der ebenfalls 2,0 Liter Hubraum aufweist. Er leistet 110 kW (150 PS) und liefert ein maximales Drehmoment von 350 Nm. Der Volvo V40 D3 absolviert den Sprint auf 100 km/h in 9,6 Sekunden (Automatik: 9,3 Sek.), erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h (Automatik: 205 km/h) und verbraucht ebenfalls durchschnittlich 4,3 Liter auf 100 Kilometer (Automatik: 5,2 l). Der CO2-Ausstoß beträgt 114 g/km (Automatik: 136 g/km). Auch hier steht neben dem Sechsgang-Schaltgetriebe optional eine Sechsgang-Automatik mit Geartronic-Funktion zur Wahl.

 

Das sparsamste Modell der Baureihe ist der Volvo V40 D2 mit 1,6 Liter Hubraum und einer Leistung von 84 kW (115 PS). Der Vierzylinder produziert ein maximales Drehmoment von 270 Nm. Mit diesem Triebwerk benötigt der Kompaktwagen 11,9 Sekunden (Automatik: 12,1 Sek.) für den Sprint von 0 auf 100 km/h und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h (Automatik: 190 km/h). Der Kraftstoffverbrauch konnte zum Modelljahr 2014 auf nur noch 3,4 Liter je 100 Kilometer gesenkt werden. Dies entspricht einem CO2-Wert von lediglich 88 g/km und markiert einen Bestwert in diesem Segment. Neben dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe hat Volvo die Getriebeoptionen in dieser Motorisierung zum neuen Modelljahr um ein Powershift Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe erweitert. In dieser Variante beläuft sich der Durchschnittsverbrauch auf 3,9 Liter/100 km (CO2-Emissionen 102 g/km). 

 

Fahrwerk
Der Volvo V40 ist serienmäßig mit einem dynamischen Fahrwerk ausgestattet, das ein besonders agiles Fahrverhalten garantiert und den sportlichen Charakter des Schrägheck-Modells unterstützt. Die steife Karosserie und der niedrige Schwerpunkt des Dynamik-Fahrwerks sorgen für ausgeprägten Fahrspaß ohne jegliche Komforteinbußen. Vorn kommen McPherson Federbeine zum Einsatz, hinten Einrohrdämpfer, die ein gemeinsames Ventil zur Regelung der Zug- und Druckstärke besitzen. Alternativ ist für alle Ausstattungsvarianten ein Sport-Fahrwerk erhältlich, das eine im Vergleich zum Dynamik-Fahrwerk um 10 Millimeter tiefer gelegte Karosserie umfasst. Darüber hinaus sind Federn und Stoßdämpfer für ein präzises und gut kontrollierbares Handling straffer abgestimmt.

 

Die serienmäßige Fahrdynamikregelung DSTC wurde weiterentwickelt und garantiert Fahrstabilität und hohe aktive Sicherheit. Ein wichtiges DSTC Feature ist die Corner Traction Control, die durch eine elektronische Steuerung des Antriebsdrehmoments noch harmonischere Kurvenfahrten ermöglicht.

 

Optional erhältlich ist eine elektromechanische Servolenkung, die gegenüber einer hydraulischen Lenkung zahlreiche Vorteile bietet: geringerer Kraftstoffverbrauch, variable Lenkunterstützung, weniger Baukomponenten, geringerer Geräuschpegel, weniger Gewicht und keine Leckage-Gefahr.

 

Ausstattung
Der Volvo V40 bietet mit seinen aufeinander aufbauenden Ausstattungslinien eine große Auswahl an praktischen und sinnvollen Features und gleichzeitig zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung des Fahrzeugs.

 

Bereits die Basisvariante beinhaltet unter anderem: die Sicherheitssysteme Volvo City Safety, Roll Over Protection und IDIS, den weltweit ersten Fußgänger-Airbag, Knie-, Front-, Seiten- und Kopf-Schulter- Airbags, das Seitenaufprall-Schutzsystem SIPS, das Schleudertrauma-Schutzsystem WHIPS, Sicherheitsgurtstraffer vorn und auf den äußeren Rücksitzen, einen Gurtkraftbegrenzer vorn, die Fahrdynamikregelung DSTC, Tagfahrlicht, eine Klimaautomatik mit Single-Temperaturregelung, das Audiopaket Performance Sound, eine Colorverglasung, ein Start-Stop-System, eine Bremsenergie-Rückgewinnung, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, eine Isofix-Aufnahme für die äußeren Rücksitze und einen Dachspoiler. Darüber hinaus stehen die Ausstattungslinien Kinetic, Momentum und Summum, die aufeinander aufbauen und die besonders sportlich ausgelegte R-Design Version zur Wahl. Zusätzlich erhältlich sind zahlreiche Ausstattungspakete, die auf die speziellen Kundenwünsche zugeschnitten sind und deutliche Preisvorteile gegenüber den Einzeloptionen bieten.

Keywords:
V40, 2014
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert