Daten & Fakten

Daten & Fakten

Das erste Volvo Modell lief 1927 in Göteborg vom Band. Seitdem liefert die Volvo Car Group kontinuierlich neue Modelle, die mit weltweit herausragenden Innovationen aufwarten. Heute zählt Volvo zu den bekanntesten Automarken in der Welt, deren Modelle in über 100 Ländern verkauft werden.

 

Die Volvo Car Group (Volvo Cars) gehört seit 2010 zur chinesischen Zhejiang Geely Holding (Geely Holding). Bis 1999 war Volvo Cars Teil der schwedischen Volvo Group, ehe das Unternehmen an die Ford Motor Company verkauft wurde. 2010 erwarb Geely Holding Volvo Cars.

 

Der Name "Volvo" gehört der Volvo Trademark Holding AB, deren gemeinschaftlicher Besitzer Volvo Cars und AB Volvo ist.

 

Die Unternehmensstrategie "Designed Around You" stellt den Mensch in den Mittelpunkt. Sie bildet das Grundgerüst und den Leitfaden für alle Geschäfte, Produkte und die Unternehmenskultur.

 

Regionale Unternehmen und nationale Vertriebsgesellschaften mit rund 2.300 Händlern in über 100 Ländern vermarkten und verkaufen die Volvo Modelle. Die meisten Händler sind unabhängige Unternehmen. Volvo Cars beschäftigt insgesamt mehr als 22.500 Menschen auf der ganzen Welt (Stand: 31. Dezember 2012).

 

Volvo produziert Premium-Fahrzeuge: Limousinen (S60, S80), Kombis (V40, V60, V70), SUV (XC60, XC70, XC90) und Coupés sowie Cabrios (C70).

 

2012 hat Volvo weltweit 421.951 Autos verkauft. Der weltweite Marktanteil liegt zwischen ein bis zwei Prozent. 16 Prozent des Gesamtabsatzes entfielen 2012 auf die USA, dem größten Markt für Volvo. Es folgen Schweden (12 Prozent), China (10 Prozent), Deutschland (7,5 Prozent) und Großbritannien (7,5 Prozent).

 

Der Hauptsitz von Volvo Cars befindet sich im schwedischen Göteborg. Auch die Produktentwicklung, das Marketing und die Verwaltung ist dort größtenteils ansässig. Seit 2011 unterhält das Unternehmen auch Büros in Shanghai und Chengdu in China. In Shanghai ist neben dem neuen chinesischen Hauptquartier von Volvo Cars auch ein Technologiezentrum angesiedelt.

 

Neben den beiden Fahrzeugproduktionswerken in Göteborg (Schweden) und Gent (Belgien) fertigt Volvo seit den 1930er Jahren Motoren im schwedischen Skövde.  Fahrzeugkomponenten werden seit 1957 in Floby, Karosserieteile seit 1969 in Olofström (beide Schweden) hergestellt. Das Unternehmen unterhält darüber hinaus ein Montagewerk in Kuala Lumpur (Malaysia) und baut Fahrzeuge in Chongqing (China), eine von Changan Ford Automobile Co. Ltd. betriebene Produktionsstätte.

 

Im zweiten Halbjahr 2013 nimmt außerdem ein neues Werk im Chengdu (China) die Produktion auf. Vor Ort laufen Autos für den chinesischen Markt vom Band.

 

Mit der Unternehmensstrategie "Designed Around You" möchte Volvo seinen Absatz bis zum Jahr 2020 auf weltweit 800.000 Fahrzeuge ausbauen. Für das Wachstum soll China zum zweiten Heimatmarkt für das Unternehmen werden.

 

Fahrzeugproduktion

Göteborg, Schweden

Gent, Belgien

Chongqing, China (Changan Ford)

Chengdu, China (Produktion startet in der zweiten Jahreshälfte 2013)

 

Montagewerk

Kuala Lumpur, Malaysia

 

Designzentren

Göteborg, Schweden

Barcelona, Spanien

Camarillo, USA

Shanghai, China

 

 

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert