Pressemeldungen

Volvo XC90: erfolgreicher Schweden-Export

Volvo XC90: erfolgreicher Schweden-Export

  • Viele Jahre meistverkaufter Volvo weltweit
  • Vorreiter einer neuen SUV Generation
  • Mehr als 110 internationale Auszeichnungen

Schwechat. Der Volvo XC90 gehörte bei seiner Markteinführung nicht zu den Sport Utility Vehicles (SUV) der ersten Stunde und wurde dennoch zu einem großen Erfolg. Als das erste SUV aus dem Hause Volvo im Januar 2002 auf der Detroit Auto Show vorgestellt wurde, war es ein ausgereiftes und wohl durchdachtes Fahrzeug, das viele Kinderkrankheiten der frühen SUV Modelle eliminiert hatte und damit neue Maßstäbe in diesem Segment setzte.

 

Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich der Volvo XC90 zum weltweit meistverkauften Modell des schwedischen Premium-Automobilherstellers. Im Jahr 2005 stieg der Verkauf auf 86.000 Einheiten und machte dieses Fahrzeug zum erfolgreichsten schwedischen Export-Produkt. „Der Volvo XC90 war das erste Modell einer völlig neuen SUV-Generation. Er überzeugte Kunden und Medien durch sein großzügiges Raumangebot mit bis zu sieben Sitzen, sein Fahrverhalten auf Pkw-Niveau und natürlich durch einige bahnbrechende Sicherheits-Features", sagt Stefan Jacoby, Präsident und CEO der Volvo Car Corporation.

 

Tatsächlich boomte das SUV-Segment zu Beginn des neuen Jahrtausends wie kein anderes. Der kernige Look der Fahrzeuge, die Geräumigkeit und die erhöhte Sitzposition machten diese Fahrzeuggattung speziell bei Familien in Nordamerika äußerst erfolgreich. Dennoch musste vor allem die erste SUV Generation auch Kritik einstecken - vor allem wegen des truckartigen Fahrverhaltens und der aufgrund des hohen Fahrzeugschwerpunktes vergrößerten Überschlaggefahr. 

 

Eine neue SUV Generation

Die Entscheidung, erstmals in der Geschichte des Unternehmens ein SUV zu entwickeln, fiel im Mai 1999 unter der Ägide des damaligen Präsidenten und CEO der VCC, Tuve Johannesson. Er beauftragte Projektleiter Hans Wikman und dessen Team, speziell diese Schwächen der ersten SUV Modelle auszumerzen und ein Fahrzeug zu entwickeln, das den hohen Sicherheits- und Qualitätsstandards des Unternehmens entsprach. Das Design wurde - nachdem umfangreiche Kundenbefragungen durchgeführt worden waren - vom Volvo Cars Monitoring and Concept Center (VMCC) in Camarillo, Kalifornien, unter der Leitung von Doug Frasher entwickelt.

 

Formgebung von Frauen beeinflusst

Maßgeblichen Anteil an der endgültigen Exterieurgestaltung hatte eine weibliche Referenzgruppe, zu der auch die schwedische Hollywood-Schauspielerin Maud Adams gehörte. Vor allem dieser Gruppe war es zu verdanken, dass an Stelle des bis dahin bei Fahrzeugen dieses Segments üblichen „Macho-Look" ein eher kraftvoll-athletisches Design gewählt wurde. So wirkt der Volvo XC90 auch heute noch eher kraftvoll als aggressiv. Und bis heute ist die optimale Raumausnutzung mit sieben Sitzplätzen auf einer Fahrzeuglänge von 4,80 Meter im Wettbewerb einzigartig.

 

Fünf Weltneuheiten

Bei seiner Markteinführung im Jahr 2002 wies der Volvo XC90 fünf Weltneuheiten auf:

  • Das Überroll-Schutzsystem ROPS (Roll Over Protection System) inklusive RSC (Roll Stability Control), das möglichen Überschlagszenarien vorbeugt.
  • Kopf-Schulter-Airbags für alle drei Sitzreihen.
  • Ein in der Länge verschiebbarer, integrierter Kindersitz in der mittleren Sitzreihe.
  • Automatikgurte mit Gurtstraffer auf allen Sitzen.
  • Ein Dolby 5.1 Pro Logic II Surround Sound Stereo System mit einem 305-Watt-Alpine-Verstärker und zwölf hochwertigen Lautsprechern.

 

Überschlag-Szenario vor den Augen der Weltpresse

Das Zusammenspiel von stabiler Fahrgastzelle mit seiner Struktur von Längs- und Querträgern, den Automatikgurten inkl. Gurtstraffer auf allen Sitzplätzen, den Kopf-Schulter-Airbags für alle drei Sitzreihen und dem Roll Over Protection System verleiht dem Volvo XC90 ein Höchstmaß an Sicherheit, das sich auch in der Höchstwertung von fünf Sternen beim Euro NCAP Crashtest niederschlägt. Um das ungewöhnlich hohe Schutzniveau seines SUV zu demonstrieren, lud Volvo Medienvertreter aus aller Welt zu einem einzigartigen Test ein. Vor den Augen der Weltpresse führte Volvo auf dem Gelände seines Safety Centres in Göteborg einen Unfall mit Überschlag durch. Das spektakuläre Video dazu, das 2002 entstand, ist heute noch bei YouTube zu sehen, und zeigt, wie der Volvo XC90 nach einem dreifachen Überschlag auf der rechten Seite liegenbleibt. „Der Innenraum war nahezu unversehrt und der spontane Applaus der Journalisten zeigte uns, dass die Präsentation des Chrashtests die Medienvertreter sehr beeindruckt hatte", erinnert sich Hans Wikman.

 

Das hohe Sicherheitsniveau schlägt sich auch in den Untersuchungen von realen Unfällen nieder, die Volvo seit Jahrzehnten für alle seine Modelle durchführt. In einem Volvo XC90 werden demnach signifikant weniger Insassen schwer verletzt oder gar getötet.

 

Weitere Besonderheiten

Der Volvo XC90 verfügt über eine ganze Reihe weiterer Besonderheiten: Dank seines permanenten Allradantriebs (bei den AWD-Versionen) ist er auch für widrige Wetter- und Straßenverhältnisse bestens gewappnet, die Frontpartie ist mit einem zusätzlichen Querträger in der üblichen Höhe eines Pkw-Stoßfängers ausgerüstet und leitet im Falle einer Kollision einen Teil der Aufprallenergie an die dafür vorgesehenen Knautschzonen des anderen Fahrzeugs ab. Auf diese Weise trägt der Volvo XC90 trotz größerer Bodenfreiheit und höher liegender Stoßfänger dazu bei, auch die Verletzungsgefahr für die Insassen anderer Fahrzeuge zu verringern. Die modernen Benzin- und Dieseltriebwerke weisen sehr effiziente Verbrauchs- und Emissionswerte auf.

 

Spitzenergebnisse bei den Absatzzahlen

Die Verkaufsziele für den Volvo XC90 lagen bei weltweit 50.000 Einheiten pro Jahr. Diese Marke musste schon nach kurzer Zeit nach oben korrigiert werden. Die höchsten Werte erzielte der Volvo XC90 im Jahr 2005, als weltweit 86.000 Einheiten abgesetzt werden konnten. Der größte Einzelmarkt waren die USA mit 38.800 Einheiten im Jahr 2004 und 36.200 Einheiten ein Jahr später. Diese Werte verschafften dem Volvo XC90 einen weiteren Superlativ: er wurde damit zum wertvollsten Exportgut Schwedens. In den beiden Top-Jahren 2004 und 2005 lag der Wert bei 40 Milliarden Schweden Kronen (nach heutigem Stand: 6,2 Milliarden US Dollar). „Der Volvo XC90, von dem wir gerade eine überarbeitete Version auf den Markt gebracht haben, zählt immer noch zu unseren meistverkauften Modellen. Natürlich hatte er auch maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des äußerst populären und derzeit meistverkauften Volvo Modells, des Volvo XC60. Derzeit arbeiten wir an einer vollkommen neu entwickelten Auflage des Volvo XC90," ergänzt Stefan Jacoby.

 

Mehr als 110 internationale Auszeichnungen

Seit seiner Markteinführung vor knapp zehn Jahren hat der Volvo XC90 mehr als 110 internationale Auszeichnungen und Preise auf der ganzen Welt gewonnen - auch dies ein Beleg für die ungeheure Popularität und Ausnahmestellung dieses Modells. Bereits ein Jahr nach seinem Messedebüt in Detroit gewann der Volvo XC90 einen der begehrtesten Preise der USA, den des „North American Truck of the Year". Einer der Juroren, der angesehene Wissenschaftsjournalist Dan McCosh schrieb damals: „Der Volvo XC90 ist ein Fahrzeug, das eine eindrucksvolle Antwort auf die Kritik an heutigen SUV gibt. Vom verstärkten Dach über die stabile Fahrgastzelle bis hin zu den elektronischen Sicherheitssystemen wie dem Roll Over Protection System weist er die gleichen Sicherheitsmerkmale auf wie eine klassische Limousine. Dies alles wird kombiniert mit einem kraftvoll-eleganten Auftritt, einem zeitlos-eleganten Design und einem überaus vielseitigen und funktionalen Innenraum."

 

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für Volvo XC90: 10,7 - 16,1 (innerorts), 6,8 - 8,9 (außerorts), 8,2 - 11,5 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 216 - 269 g/km. Angaben gemäß VO/715/2007/EWG.

 

Keywords:
XC90 (2002-2014), Events/Aktivitäten, Design, 2012
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.