Pressemeldungen

Volvo Car Corporation schafft bis zu 1.200 neue Stellen

 

Köln/Göteborg. Die Volvo Car Corporation unterstreicht ihren ambitionierten Produktionsplan durch die Schaffung von bis zu 1.200 neuen Stellen innerhalb der nächsten zwölf Monate - vor allem in den Bereichen Forschung und Entwicklung. „Um wie beabsichtigt, besonders wettbewerbsfähige und hocheffiziente Produkte sowie Techniken produzieren zu können, müssen wir auch im personellen Bereich expandieren", sagt Stefan Jacoby, Präsident und CEO der Volvo Car Corporation.

 

Der größte Anteil der neuen Stellen entfällt auf die Bereiche Forschung und Entwicklung. Dort werden Ingenieure gesucht, die auch Kompetenzen im Bereich der Elektromobilität mitbringen. Der schwedische Premium-Hersteller investiert derzeit schwerpunktmäßig im Bereich der innovativen Antriebe, darunter auch auf dem Gebiet der Elektromobilität. Darüber hinaus werden neue Mitarbeiter für die Bereiche Einkauf, IT und Marketing gesucht. Auch im Bereich der Fertigung sollen neue Mitarbeiter eingestellt werden, um das bereits für 2011 geplante Wachstum zu realisieren.

 

Das Jahr 2010 war eine Wende für die Automobilindustrie weltweit. Die Volvo Car Corporation hat dabei ihre Position als Premium-Hersteller auf zahlreichen Märkten durch steigende Marktanteile gefestigt. Weltweit besonders erfolgreich ist der Volvo XC60, aber auch die breite Palette besonders effizienter Modelle. Nach der erfolgreichen Markteinführung der Modelle Volvo S60 und Volvo V60 soll die Einführung des Volvo V60 Plug-in-Hybrid, des ersten Diesel-Plug-in-Hybrid auf dem Markt, im zweiten Halbjahr 2012 der nächste Meilenstein sein.

 

Im abgelaufenen Jahr konnte die Volvo Car Corporation ihre Verkäufe weltweit im Vergleich zu 2009 um 11,6 Prozent steigern und das Unternehmen erwirtschaftete über das komplette Jahr hinweg Gewinne. 2011 soll vor allem in Europa und Nordamerika ein spürbares Wachstum realisiert werden. Für das Produktionswerk im belgischen Gent werden neue Rekordzahlen erwartet und im schwedischen Torslanda soll das Fertigungsvolumen erhöht werden, um die steigende Nachfrage zu bewältigen.

 

Im Zusammenhang mit den neuen Besitzverhältnissen hat die Volvo Car Corporation für die kommenden Jahre umfangreiche Investitionen in neue Produkte und den Fertigungsverbund angekündigt. Die personelle Aufstockung unter anderem in den Bereichen Forschung und Entwicklung stellt einen ersten konkreten Schritt im Rahmen dieser Investitionen dar.

 

„Diese Arbeitsplatzoffensive ist eine der größten Maßnahmen zur Erhöhung der Beschäftigtenzahl in der Geschichte des Unternehmens. Die zusätzlichen Ingenieure werden insbesondere für die Entwicklung innovativer Techniken und Modelle benötigt, um die ehrgeizigen Produktionsziele zu erreichen, die das Management ausgegeben hat", sagt Björn Sällström, Senior Vice President Human Resources bei der Volvo Car Corporation.

 

Die 1.200 neuen Stellen teilen sich wie folgt auf: In Schweden werden bis zu 1.000 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt, darunter 900 Ingenieure hauptsächlich für den Bereich Produktentwicklung. Die weiteren 200 Mitarbeiter werden den Produktionsstandort Gent verstärken.

 

Informationen auch unter:

http://www.facebook.com/volvocarscareer

 

http://www.volvocars.com/intl/top/about/corporate/career/pages/job-openings.aspx

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

 

Per-Åke Fröberg

Corporate Spokesman
Volvo Car Corporation

Phone: +46 31 596525
Mobile: +46 31 596525
pfroberg@volvocars.com

 

 

Keywords:
Unternehmen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert