Pressemeldungen

Der weltweit erste Diesel-Plug-in-Hybrid

 


■         Kooperation von Volvo und Vattenfall für die Mobilität von morgen

■         Fahrzeug mit geringen Emissionen, aber höchstem Fahrvergnügen

■         Drei Fahrzeugmodi per Tastendruck abrufbar 

 

 

Schwechat. Auf dem Genfer Auto-Salon 2011 präsentiert Volvo Cars den praktisch produktionsreifen Volvo V60 Diesel-Plug-in-Hybrid, dessen Kohlendioxidausstoß weniger als 50 g/km beträgt. Der Diesel-Plug-in-Hybrid kann sowohl ausschließlich mit Diesel als auch rein elektrisch gefahren werden. Diese Technik wird derzeit noch von keinem anderen Hersteller angeboten. Die Markteinführung im Jahr 2012 ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit zwischen der Volvo Car Corporation und dem Energielieferanten Vattenfall.

 

 

„Dank der Innovationskraft und der kompetenten Spitzentechnik beider Industriezweige

konnten wir ein Fahrzeug kreieren, das in der Automobilwelt wahrhaft einzigartig ist. Es erfüllt mich mit Stolz, dass Vattenfall und Volvo Cars die Entwicklung von Transportlösungen vorantreiben, mit denen Klimaprobleme und die Abhängigkeit der Gesellschaft vom Öl in Angriff genommen werden. Mit Vattenfalls Strom aus erneuerbaren Energiequellen fährt der Diesel-Plug-in-Hybrid mit minimalen Emissionen. Das Ergebnis des Projekts unterstreicht, dass dem Elektrofahrzeug die Zukunft gehört." erklärt Øystein Løseth, Vorstandsvorsitzender und CEO von Vattenfall. Stefan Jacoby, Präsident und CEO der Volvo Car Corporation, stimmt zu: „Ein einzelner Industriezweig kann die Lösung des Klimaproblems nicht allein angehen. Volvo hat es sich zur Mission gemacht, kohlendioxidarme Fahrzeuge zu entwickeln. Eine nachhaltige Lösung für die Zukunft muss jedoch in Zusammenarbeit mit allen Betroffenen gefunden werden. Dieses Projekt zeigt, wie durch die Kooperation von Experten verschiedener Fachgebiete anstelle von kohlendioxidarmen Einzelprodukten gut durchdachte, ökologisch sinnvolle und zeitgemäße Gesamtlösungen entstehen können."

 

Halbierter CO2-Ausstoß - volles Fahrvergnügen

Im Januar 2007 gingen die Volvo Car Corporation und Vattenfall eine industrielle Partnerschaft mit dem Ziel ein, die Plug-in-Technik zu testen und weiterzuentwickeln. Eines der Ergebnisse dieser branchenübergreifenden Initiative war die Gründung eines gemeinschaftlichen Unternehmens, der V2 Plug-in-Hybrid Vehicle Partnership. Der Entwicklungsprozess wird von beiden Firmen gemeinsam finanziert. Nun steht die Markteinführung des weltweit ersten Diesel-Plug-in-Hybridfahrzeugs kurz bevor.

 

Das überaus attraktive Produkt bietet dem Kunden die besten Eigenschaften zweier Antriebsarten: von rein elektrisch und von mit Diesel betriebenen Fahrzeugen. Neben dem sehr niedrigen Kraftstoffverbrauch und dem geringen CO2-Ausstoß sind in diesem Zusammenhang auch die lange Betriebszeit und die hohe Leistungsfähigkeit von Bedeutung. „Um wahre Automobilfreunde von einer umweltfreundlichen Denkweise zu überzeugen, muss ihnen die Möglichkeit eines kohlendioxidarmen Fahrzeugs geboten werden, das den Adrenalinstoß, der echtes Fahrvergnügen ausmacht, nicht abschwächt. Dieser Hybrid der zweiten Generation ist die perfekte Wahl für kompromisslose Kunden, die sich ein überdurchschnittlich umweltfreundliches Fahrzeug wünschen und gleichzeitig auf ein aufregendes Fahrerlebnis Wert legen," verdeutlicht Stefan Jacoby.

 

Der Volvo V60 Diesel-Plug-in-Hybrid ermöglicht dem Kunden, drei verschiedene Modi zu erleben. Mit einem Tastendruck kann der Fahrer oder die Fahrerin entscheiden, wie er bzw. sie fahren möchte.

 

Wird die Taste Pure betätigt, fährt das Fahrzeug ausschließlich mit Elektroenergie. Die Reichweite beträgt bis zu 50 Kilometer. Mit der Taste Hybrid wird auf ein hoch effizientes Hybridsystem mit einem durchschnittlichen Kohlendioxidausstoß von gerade einmal 49 g/km umgeschaltet. Im Modus Power stehen insgesamt 215 plus 70 PS zur Verfügung, dies reicht für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 6,9 Sekunden.

 

Elektroantrieb bietet zahlreiche Vorteile

Die neue Technik unterstreicht, dass Elektroenergie die Zukunft des Transportsektors darstellt. Ein Elektromotor ist etwa vier Mal so energieeffizient wie ein Verbrennungsmotor und bietet zahlreiche zusätzliche Vorteile, wie sehr niedrige Kraftstoffkosten, keine lokalen Emissionen und ein sehr viel leiseres Motorengeräusch. Der durch Elektrofahrzeuge verursachte wachsende Energiebedarf wird durch die bereits vorliegenden ambitionierten Expansionspläne für erneuerbare Energiequellen in ganz Europa mehr als abgedeckt. So können zum Beispiel mit der von einem einzigen durchschnittlich großen Windkraftwerk produzierten erneuerbaren Energie 3.000 Elektrofahrzeuge betrieben werden. Auf seinem Heimatmarkt wird Vattenfall Käufern des Diesel-Plug-in-Hybridmodells zu einhundert Prozent erneuerbaren Strom anbieten. „Die großen Vorteile des Elektrofahrzeugmarkts für die Umwelt und für die Kunden stellen im Kampf gegen den Klimawandel einen gewaltigen Schritt vorwärts dar," bestätigt Øystein Løseth.

 

Keywords:
Old V60, Umwelt, Messen, Technik
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert