Pressemeldungen

Volvo Kunden schätzen XC-Modelle, das sportliche R-Design und die sparsamen DRIVe Versionen

  • Volvo Car Germany stabilisiert Verkaufszahlen in 2010
  • Spürbarer Aufwärtstrend im vierten Quartal, hoher Auftragsbestand
  • XC-Modelle machen über 40 Prozent aller Zulassungen aus
  • Cross-Over-Modell Volvo XC60  erneut Bestseller im Programm
  • Deutliche Zunahme der Verkäufe bei R-Design Varianten

Schwechat. Während der Gesamtmarkt 2010 in Deutschland als Folge der ausgelaufenen Abwrackprämie um mehr als 23 Prozent zurückging, konnte der schwedische Premium-Hersteller Volvo seine Verkaufszahlen mit 25.795 Einheiten (minus 1 Prozent) weitgehend stabil halten. Der Marktanteil lag bei 0,88 Prozent gegenüber 0,68 im Vorjahr.  Dabei war insbesondere im vierten Quartal ein spürbarer Aufwärtstrend mit ausgezeichneten Ergebnissen festzustellen: Die monatlichen Steigerungsraten in diesem Zeitraum lagen teilweise bei rund 44%, der Marktanteil lag zuletzt deutlich über 1%. „Der vorhandene große Auftragsbestand, das ab Frühjahr voll verfügbare Angebot für die neu eingeführten Modelle Volvo S60 und V60, weitere Angebotserweiterungen und Modelloptimierungen geben Volvo viel Potenzial, um in 2011 zu einem Marktanteil von solide mehr als einem Prozent zurückzukehren", erklärt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der Volvo Car Germany GmbH (Köln).

 

Besonders beliebt bei den Kunden waren die Volvo XC-Modelle (über 40%/10.437 Zulassungen), die durch ausgeprägte Dynamik, vorbildliche Sicherheit und souveräne Fahreigenschaften auf jedem Terrain beeindrucken. Immer mehr Kunden sind von der neuen Formensprache bei Volvo überzeugt und wählten eine der besonders sportlichen R-Design Varianten. Fast jeder zehnte in 2010 verkaufte Volvo war ein R-Design Modell (über 9%/2.346 Zulassungen). Eine weitere Zunahme verzeichnete Volvo auch bei den besonders sparsamen DRIVe Modellen (über 13%/3.427 Zulassungen).

 

„Die aktuelle Jahresbilanz zeigt, dass die Kunden - traditionell - nicht nur die Vielseitigkeit und Variabilität der Volvo Modelle lieben. Zwei weitere  Trends werden deutlich: Sie finden zunehmend Gefallen an der Veränderung des Volvo Designs und der sportlicheren Auslegung der Fahrzeuge, und sie entscheiden sich verstärkt für die besonders sparsamen und emissionsarmen DRIVe Varianten. Ein Angebot, das einerseits umweltfreundliche Mobilität gewährleistet, andererseits aber keine Abstriche beim Fahrspaß und Komfort bedeutet", so Bernhard Bauer, und ergänzt: „Diese beiden Entwicklungen werden wir in 2011 noch intensivieren. Vor allem durch die neu auf den Markt gekommenen, besonders attraktiven Modelle Volvo S60 und Volvo V60, für die sowohl jeweils eine R-Design Variante als auch eine DRIVe Version erhältlich ist".

 

„60" als Erfolgszahl für 2011
Der Volvo XC60 konnte im Jahr 2010 seine Position als Bestseller in der Volvo Modellpalette noch weiter ausbauen. In Deutschland kam das attraktive Cross-Over-Modell, das sowohl mit permanentem Allradantrieb als auch mit Frontantrieb angeboten wird, auf 7.470 Zulassungen. Weltweit stieg der Absatz des Volvo XC60 von 61.667 auf 80.723 Einheiten. Auch 2011 wird das Erfolgsmodell, das nun auch mit Fußgängererkennung inklusive automatischer Notbremsfunktion erhältlich ist, eine tragende Säule im Volvo Portfolio sein. Daneben werden aber auch die beiden anderen Baureihen, die die Zahl 60 in ihrem Namen tragen, eine wichtige Rolle übernehmen. Die Mittelklasse-Limousine Volvo S60, die im Herbst 2010 auf den Markt kam, legte einen guten Start hin und kam auf Anhieb in Deutschland auf 1.580 verkaufte Einheiten. Traditionell wird allerdings die fünftürige Variante, der Volvo V60, auf Dauer deutlich größere Stückzahlen generieren. Dieser äußerst attraktive Sportkombi wurde Ende 2010 auf dem deutschen Markt eingeführt und ist - wie die Limousine - mit sieben verschiedenen Motorvarianten (fünf Benziner und zwei Diesel) erhältlich.

 

„Wir gehen davon aus, dass sich neben der besonders sportlichen R-Design Variante auch die umweltfreundliche DRIVe Version, die ab Frühjahr verfügbar ist, besonders gut verkauft," sagt Bernhard Bauer. „Wie gut derzeit sportliche Fahrzeuge bei unseren Kunden ankommen, zeigt auch die Tatsache, dass die beiden auf jeweils 100 Fahrzeuge limitierten Sonderserien Volvo V70 und Volvo S60 Design by Heico Sportiv nach kurzer Zeit komplett abgesetzt waren. Ich erwarte, dass die Modelle Volvo XC60, Volvo S60 und Volvo V60 in 2011 insgesamt etwa 60 Prozent aller in Deutschland verkauften Volvo Modelle ausmachen", fügt der Geschäftsführer von Volvo Car Germany hinzu.

 

Erfolgreiche AWD-Modelle und hoher Dieselanteil
Bedingt durch die große Nachfrage nach XC-Modellen bleibt der Anteil von Volvo Fahrzeugen mit Allradantrieb auf grundsätzlich hohem Niveau (25,9 Prozent/6.678 Zulassungen). Dennoch bedeutet dies einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 23,5%. Bernhard Bauer: „Mit der Einführung der Modelle Volvo XC60, XC70 und XC90 auch mit Frontantrieb, hat sich ein Teil der Kunden für diese Alternative entschieden, die kosten- und verbrauchsgünstiger ist". Neben den XC-Modellen (Volvo XC60, Volvo XC70 und Volvo XC90) waren 2010 auch die Baureihen Volvo S80, Volvo V70, Volvo S40 und Volvo V50 mit Allradantrieb erhältlich. In 2011 kommen die Allrad-Versionen des Volvo S60 und Volvo V60 hinzu.

 

Auf weiterhin sehr hohem Niveau bewegen sich die Volvo Modelle, die mit einem der modernen Dieselmotoren ausgerüstet sind. Während der Dieselanteil im Gesamtmarkt in 2010 bei 41,9 Prozent lag, beträgt dieser Wert bei Volvo 88,7 Prozent (Vorjahr 81,7%). Dies wurde durch die besonders gefragten DRIVe Versionen, die alle mit Dieselmotor ausgerüstet sind, zusätzlich verstärkt.

Keywords:
Old S60, Old V60, Volvo XC60, Unternehmen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert