Pressemeldungen

Volvo produziert Elektromotoren im schwedischen Skövde

Unternehmen will künftig E-Motoren selbst herstellen

Investitionen in Höhe von rund 70 Millionen Euro

Schon der Motor des ersten Volvo Fahrzeugs von 1927 wurde in Skövde gefertigt

 

Wien. Volvo wird in seinem schwedischen Motorenwerk in Skövde neben Verbrennungs- künftig auch Elektromotoren montieren und plant zudem, bis Mitte des Jahrzehnts eine komplette hauseigene E-Motorenfertigung aufzubauen. Dazu werden in den kommenden Jahren 700 Millionen Schwedische Kronen (ca. 68,3 Millionen Euro) investiert.

 

Volvo treibt die Elektrifizierung seiner Modellpalette voran und verfolgt das Ziel, ein Unternehmen für Premium-Elektrofahrzeuge zu werden. Bereits 2025 soll die Hälfte des globalen Absatzes auf vollelektrisch angetriebene Fahrzeuge entfallen, der Rest auf Hybride.

 

Skövde ist ein traditionsreicher Standort des Unternehmens: Seit der Volvo Gründung im Jahr 1927 werden dort Motoren hergestellt. Mit der Entscheidung, im Werk künftig auch Elektromotoren zu produzieren, ist sichergestellt, dass der Standort auch zur Zukunft des Unternehmens gehört.

 

Vor kurzem hatte Volvo bereits bekanntgegeben, erheblich in die Eigenentwicklung von Elektromotoren für die nächste Generation von Volvo Fahrzeugen zu investieren. Mit den geplanten Investitionen in Skövde macht Volvo nun die ersten Schritte hin zur hauseigenen Montage und Fertigung von Elektromotoren. 

 

„Der allererste Volvo von 1927 wurde von einem Motor angetrieben, der in Skövde gebaut wurde“, sagt Javier Varela, Senior Vice President Industrial Operations and Quality. „Das Team ist hoch qualifiziert und erfüllt die höchsten Qualitätsstandards. Wir freuen uns, dass es auch Teil unserer spannenden Zukunft sein wird.“

 

E-Motoren übernehmen in der Fahrzeugentwicklung zunehmend die Rolle des Verbrennungsmotors; zusammen mit der Batterie und der Leistungselektronik sind sie ein wesentlicher Baustein von Elektrofahrzeugen. Das Zusammenspiel dieser drei Komponenten ist in der Entwicklung von Premium-Elektrofahrzeugen ein entscheidender Faktor.

 

Mit der hauseigenen E-Motorenentwicklung versetzt Volvo seine Ingenieure in die Lage, die Motoren und den gesamten elektrischen Antriebsstrang in neuen Volvo Modellen weiter zu optimieren. Damit sind weitere Fortschritte im Hinblick auf Energieeffizienz und Gesamt-Performance möglich. Die Motorenentwicklung erfolgt in Göteborg (Schweden) und in einem kürzlich neu eröffneten Labor in Shanghai (China); darüber hinaus betreibt das Unternehmen hochmoderne Batterielabore in China und Schweden.

 

Die in Skövde verbleibende Produktion von Verbrennungsmotoren wird in eine separate Tochtergesellschaft von Volvo Cars namens Powertrain Engineering Sweden (PES) übertragen. PES soll, wie bereits angekündigt, mit dem Bereich Verbrennungsmotoren von Geely zusammengelegt werden.

 

 

 

Die Volvo Car Group 2019

Im Geschäftsjahr 2019 verzeichnete die Volvo Car Group ein operatives Rekordergebnis von 14,3 Milliarden Schwedischen Kronen (rund 1,36 Milliarden Euro). Der Umsatz betrug 274,1 Milliarden SEK (26,0 Milliarden Euro). Der weltweite Absatz kletterte 2019 um 9,8 Prozent auf das neue Allzeithoch von 705.452 Fahrzeugen. Die Ergebnisse bestätigen den Erfolg des Volvo Transformationsprozesses und stellen die Weichen für die nächste Wachstumsphase des Unternehmens.

 

Über die Volvo Car Group

Volvo wurde 1927 gegründet. Heute zählt die Marke zu den bekanntesten und angesehensten weltweit, mit 705.452 verkauften Fahrzeugen in mehr als 100 Ländern im Jahr 2019. Seit 2010 befindet sich die Volvo Car Group im Besitz der chinesischen Zhejiang Geely Holding (Geely Holding).

 

2019 arbeiteten rund 41.500 Menschen weltweit für die Volvo Car Group. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Göteborg (Schweden). Hier sind auch große Teile von Produktentwicklung, Marketing und Verwaltung angesiedelt. Die chinesische Zentrale der Volvo Car Group ist in Schanghai. Die Fahrzeugproduktion erfolgt hauptsächlich in den Werken in Göteborg, Gent (Belgien), Ridgeville/South Carolina (USA) sowie Chengdu und Daqing (China). Motoren werden im schwedischen Skövde und im chinesischen Zhangjiakou produziert, Karosserieteile werden in Olofström (Schweden) gefertigt.

 

Im Rahmen der neuen Unternehmensphilosophie will Volvo seinen Kunden die Freiheit geben, sich auf persönliche, nachhaltige und sichere Weise zu bewegen. Dieses Ziel spiegelt sich in verschiedenen Plänen wider: Bis zur Mitte dieses Jahrzehnts soll die Hälfte des weltweiten Absatzes vollständig auf Elektroautos entfallen, jedes zweite Fahrzeug wird per Abonnement erworben. Volvo Cars setzt sich auch für eine kontinuierliche Reduzierung seiner CO2-Emissionen ein und will bis 2040 zu einem klimaneutralen Unternehmen werden.

Keywords:
Umwelt, Technik, Unternehmen, Produktion, Elektrifizierung, Antrieb
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.