Pressemeldungen

Volvo Cars erzielte 130,1 Milliarden SEK (12,37 Milliarden Euro*) Umsatz und ein Rekord-Verkaufsergebnis

 

  • Schwedischer Premium-Hersteller legt Halbjahresbilanz 2019 vor

  • Global wurden 340.286 Fahrzeuge verkauft – ein Plus von 7,3 Prozent

  • Volvo konstant schneller gewachsen als der Gesamtmarkt

 

Wien/Stockholm. Volvo Cars setzt den Erfolgskurs von 2018 fort: In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2019 erzielte der schwedische Premium-Hersteller einen Rekordumsatz von 130,1 Milliarden Schwedischen Kronen (12,37 Milliarden Euro*). Im Vergleichszeitraum 2018 lag der Umsatz bei 122,9 Milliarden Schwedischen Kronen (11,69 Milliarden Euro*). Gleichzeitig verzeichnete das Unternehmen im ersten Halbjahr das höchste Verkaufsergebnis an Fahrzeugen seiner Geschichte in einer ersten Jahreshälfte. 340.286 Verkäufe bedeuten eine Steigerung um 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, damit ist Volvo konstant schneller gewachsen als der Gesamtmarkt.

 

Volvo Cars gewann Marktanteile in den USA, China und Europa mit Spitzenergebnissen in Großbritannien (plus 30 Prozent) und Deutschland (plus 32 Prozent). Auch in Österreich konnte der Marktanteil von Volvo um 22 Prozent versus dem Vorjahr gesteigert werden. Der Pkw-Gesamtmarkt im ersten Halbjahr lag in den USA 2,0 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums, während China und Europa einen Rückgang von 9,3 beziehungsweise 3,1 Prozent verzeichneten.

 

Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars, unterstreicht, dass das Unternehmen Marktanteil und Wachstum im ersten Halbjahr priorisiert hat, basierend auf dem Momentum der Marke Volvo mit einem komplett neuen Angebot an vielfach ausgezeichneten Modellen.

 

„Während die meisten Märkte weltweit stagnierende Fahrzeugverkäufe verzeichneten, haben wir im ersten Halbjahr ein starkes Wachstum erzielt,“ sagt Håkan Samuelsson. „Wir setzen unsere Bestrebungen in allen Märkten fort, in denen wir operativ vertreten sind, weitere Marktanteile hinzu zu gewinnen. Aber der zunehmende Margendruck und die globale Zollsituation haben unser Betriebsergebnis gemindert. Die Maßnahmen zur Kosteneinsparung, die wir zu Jahresbeginn eingeleitet haben, werden ihren positiven Effekt im zweiten Halbjahr zeigen.“

 

Das Betriebsergebnis für das erste Halbjahr 2019 betrug 5,5 Milliarden SEK (523,14 Millionen Euro*), verglichen mit 7,8 Milliarden SEK (741,91 Millionen Euro*) im Vergleichszeitraum. Im zweiten Quartal fiel das Betriebsergebnis auf 2,6 Milliarden SEK (247,30 Millionen Euro*), während der Umsatz auf 67,2 Milliarden SEK (6,37 Milliarden Euro*) anstieg.

 

Die Umsatzrendite des ersten Halbjahres 2019 ging von 6,4 Prozent auf 4,2 Prozent zurück. Im zweiten Quartal des Jahres 2019 belief sich die Umsatzrendite auf 3,9 Prozent.

 

Zusätzlich zu den bereits eingeleiteten Maßnahmen hat Volvo Cars weitere Entscheidungen getroffen, die in Summe das Ziel haben, die Fixkosten um zwei Milliarden SEK (190,23 Millionen Euro*) zu reduzieren. Diese Kosteneinsparungsmaßnahmen zusammen werden im zweiten Halbjahr 2019 und im ersten Halbjahr 2020 ihre Effekte zeigen.

 

Für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2019 sieht Volvo Cars weiteres kontinuierliches Wachstum bei seinen Fahrzeugverkäufen und beim Umsatz, angetrieben von spürbar starker Nachfrage nach dem komplett erneuerten Produktportfolio. Gleichermaßen werden auch erhöhte Produktionskapazitäten positive Auswirkungen zeigen.

 

Es wird erwartet, dass die aktuelle globale Marktsituation weiterhin Druck auf die Margen ausübt, aber die Kombination aus Volumenwachstum und Kosteneinsparungsmaßnahmen werden von Juli bis Dezember 2019 in einer gesteigerten Umsatzrendite gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum münden.

 

Den kompletten Finanzreport finden Sie auf der Webseite von Volvo Cars Investor Relations.

 

 

* Der den aktuellen Halbjahres-Geschäftszahlen 2019 zugrundeliegende Wechselkurs: 1 Euro = 10,51 SEK.

 

 

Die Volvo Car Group 2018

Im Geschäftsjahr 2018 vermeldete die Volvo Car Group ein operatives Rekordergebnis von 14,2 Milliarden Schwedischen Kronen (rund 1,36 Milliarden Euro). Der Umsatz kletterte auf 252,7 Milliarden SEK (21,46 Milliarden Euro). Der Absatz erreichte 2018 ein neues Allzeithoch von 642.253 Fahrzeugen, ein Plus von 12,4 Prozent gegenüber 2017. Die Ergebnisse bestätigen den Erfolg des Volvo Transformationsprozesses und stellen die Weichen für die nächste Wachstumsphase des Unternehmens.

 

Über die Volvo Car Group

Volvo wurde 1927 gegründet. Heute zählt die Marke zu den bekanntesten und angesehensten weltweit, mit 642.253 verkauften Fahrzeugen in rund 100 Ländern im Jahr 2018. Seit 2010 befindet sich die Volvo Car Group im Besitz der chinesischen Zhejiang Geely Holding (Geely Holding).

 

2018 arbeiteten rund 43.000 Menschen weltweit für die Volvo Car Group. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Göteborg (Schweden). Hier sind auch große Teile von Produktentwicklung, Marketing und Verwaltung angesiedelt. Die chinesische Zentrale der Volvo Car Group ist in Schanghai. Die Fahrzeugproduktion erfolgt hauptsächlich in den Werken in Göteborg, Gent (Belgien), Ridgeville/South Carolina (USA) und Chengdu und Daqing (China). Motoren werden im schwedischen Skövde und im chinesischen Zhangjiakou produziert, Karosserieteile werden in Olofström (Schweden) gefertigt.

 

Im Rahmen der neuen Unternehmensphilosophie will Volvo seinen Kunden die Freiheit geben, sich auf persönliche, nachhaltige und sichere Weise zu bewegen. Dieses Ziel spiegelt sich in verschiedenen Plänen wider: Bis Mitte des nächsten Jahrzehnts soll die Hälfte des weltweiten Absatzes vollständig auf Elektroautos entfallen, jedes zweite Fahrzeuge wird per Abonnement erworben. Zu diesem Zeitpunkt wird auch voraussichtlich ein Drittel der verkauften Autos autonom unterwegs sein.

Keywords:
Unternehmen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert