Pressemeldungen

Schlüssel mit integriertem Tempolimit: Neue Volvo Modelle künftig mit Care Key unterwegs

 

  • Individuelle Höchstgeschwindigkeit festlegbar

  • Ab Modelljahr 2021 serienmäßig in allen neuen Volvo Modellen

  • Wichtiger Beitrag gegen überhöhte Geschwindigkeit

 

Wien. Mit dem Care Key macht Volvo das Autofahren noch sicherer: Volvo Fahrer können künftig eine Höchstgeschwindigkeit festlegen, wenn sie ihr Fahrzeug an Familienmitglieder, Freunde und allen voran Fahranfänger verleihen. Der neue Schlüssel kommt ab dem Modelljahr 2021 in allen neuen Volvo Modellen serienmäßig zum Einsatz. Damit setzt der schwedische Premium-Automobilhersteller ein weiteres Zeichen gegen überhöhtes Tempo, nachdem er zuvor schon eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung von 180 km/h für alle neuen Volvo Modelle ab Mitte 2020 angekündigt hat.

 

Wie Volvo CEO Håkan Samuelsson erst kürzlich mitteilte, will das Unternehmen eine Diskussion darüber starten, ob Automobilhersteller das Recht oder vielleicht sogar die Pflicht haben, Technik in ihren Autos zu installieren, die das Verhalten der Fahrer positiv verändert. Da eine solche Technik generell verfügbar ist, wird diese Frage umso wichtiger. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 180 km/h und der Care Key, der eine weitere individuelle Absenkung der Höchstgeschwindigkeit ermöglicht, sind beide Teil dieser Initiative. Sie zeigen, wie Automobilhersteller aktiv Verantwortung übernehmen können, um dem Ziel von null Verkehrstoten durch besseres Fahrverhalten näher zu kommen.

 

„Wir glauben, dass Automobilhersteller die Pflicht haben, die Verkehrssicherheit zu verbessern“, erklärt Håkan Samuelsson. „Unsere unlängst bekanntgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung passt zu dieser Denkweise, der Care Key ist ein weiteres Beispiel dafür. Viele wollen ihr Auto mit Freunden und Familienmitgliedern teilen, wissen aber nicht, wie sie für deren Sicherheit auf der Straße sorgen können. Der Care Key ist hierfür eine gute Lösung.“

 

Neben dem Sicherheitsgewinn könnten Volvo Fahrer durch das Tempolimit und den Care Key auch finanziell profitieren. Der schwedische Premium-Hersteller ermutigt aktuell Versicherungsunternehmen in verschiedenen Märkten, über spezielle Tarife für Volvo Fahrer nachzudenken, die diese Sicherheitsfeatures nutzen. Erste Angebote und deren genaue Bedingungen hängen von den jeweiligen Märkten ab, allerdings rechnet die Volvo Car Group schon in Kürze mit ersten Vereinbarungen mit Versicherungsunternehmen.

 

„Wenn die Technik zu einem besseren Fahrverhalten beiträgt und den Fahrer aus kritischen Situationen heraushält, ist eine positive Auswirkung auf die Versicherungsprämien nur logisch“, so Samuelsson.

 

 

Die Volvo Car Group 2018

Im Geschäftsjahr 2018 vermeldete die Volvo Car Group ein operatives Rekordergebnis von 14,2 Milliarden Schwedischen Kronen (rund 1,36 Milliarden Euro). Der Umsatz kletterte auf 252,7 Milliarden SEK (21,46 Milliarden Euro). Der Absatz erreichte 2018 ein neues Allzeithoch von 642.253 Fahrzeugen, ein Plus von 12,4 Prozent gegenüber 2017. Die Ergebnisse bestätigen den Erfolg des Volvo Transformationsprozesses und stellen die Weichen für die nächste Wachstumsphase des Unternehmens.

 

Über die Volvo Car Group

Volvo wurde 1927 gegründet. Heute zählt die Marke zu den bekanntesten und angesehensten weltweit, mit 642.253 verkauften Fahrzeugen in rund 100 Ländern im Jahr 2018. Seit 2010 befindet sich die Volvo Car Group im Besitz der chinesischen Zhejiang Geely Holding (Geely Holding). Bis 1999 gehörte die Volvo Car Group zur Swedish Volvo Group, ehe das Unternehmen von der Ford Motor Company erworben wurde.

 

2018 arbeiteten rund 43.000 Menschen weltweit für die Volvo Car Group. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Göteborg (Schweden). Hier sind auch große Teile von Produktentwicklung, Marketing und Verwaltung angesiedelt. Die chinesische Zentrale der Volvo Car Group ist in Shanghai. Die Fahrzeugproduktion erfolgt hauptsächlich in den Werken in Göteborg, Gent (Belgien) und Chengdu und Daqing (China). Motoren werden im schwedischen Skövde und im chinesischen Zhangjiakou produziert, Karosserieteile werden in Olofström (Schweden) gefertigt.

Keywords:
Sicherheit, Technik, Unternehmen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert