Heritage - Volvo 700 Series

Volvo 760 / 740 / 780 (1982-1992)

Volvo 760 / 740 / 780 (1982-1992)

 

Volvo 760 (1982-1990)


Mit dem 1982 eingeführten Volvo 760 gelang der schwedischen Premium-Marke endgültig der Aufstieg in den kleinen Kreis der Hersteller feiner Prestigefahrzeuge mit außergewöhnlichem Komfort und überlegenen Fahrleistungen. Als besonders repräsentative Langversion diente der Volvo 760 sogar in verschiedenen Ländern als Staatslimousine. Auch der 1985 vorgestellte Volvo 760 Kombi schaffte den Sprung an die Spitze der luxuriösesten Kombis. Noch exklusiver war das im selben Jahr präsentierte Coupé Volvo 780. Dagegen wurde der 1984 lancierte, vergleichsweise preiswerte Volvo 740 zum populärsten Typ der Volvo 700-Familie. Als Limousine und als Kombi war er zwischen den Reihen Volvo 240 und Volvo 760 positioniert. Insgesamt liefen bis 1992 über 1,2 Millionen Fahrzeuge der Serie Volvo 700 vom Band, dann übernahmen die Weiterentwicklungen Volvo 940 und Volvo 960 die Flaggschiff-Funktion bei Volvo.       

 

Der repräsentative Volvo 760 setzte auf strenge, kantige Linien mit steilem Rückfenster. Ein Grundlinienmuster, dem damals auch amerikanische Nobelmarken folgten und das außergewöhnlich großzügige Raumverhältnisse im Interieur bot. Die Verkaufszahlen des Volvo 760 übertrafen zunächst in den USA und später auch in Europa alle Erwartungen und bescherten Volvo schon 1982/83 das bis dahin beste Produktionsergebnis aller Zeiten. 

 

Dazu beigetragen haben neuartige und nur in der Oberklasse anzutreffende Sicherheitsausstattungen wie ABS (ab 1984), Fahrer-Airbag sowie automatische Gurtstraffer. Aber auch die standesgemäßen Motorisierungen, darunter ein 2,8-Liter-V6-Benziner, der eine Weiterentwicklung des Sechszylinders im Vorgänger Volvo 260 war. Ein Jahr später folgte ein 127 kW (173 PS) leistender Turbo-Vierzylinder, der den Volvo 760 zum bis dahin schnellsten Volvo aller Zeiten machte. Beispielhaften Langstreckenkomfort bei niedrigen Verbrauchswerten und zugleich eine konkurrenzlos große Reichweite bot ein Sechszylinder-Diesel mit Intercooler. 

 

Nach fünf Jahren Produktionszeit erhielt der Volvo 760 eine umfassende Modellpflege mit neuem Frontdesign und serienmäßiger Multilink-Hinterachse bei der Limousine. Die Modifikationen waren so zahlreich und detailliert, dass fast von einer neuen Modellgeneration gesprochen werden konnte.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

Modell:

Volvo 760

Produktionszahl:

183.864 (Limousine)

37.445 (Kombi)

Karosserieform:

Viertürige Limousine

Fünftüriger Kombi

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

V6-Benziner

Reihen-Vierzylinder-Diesel

Hubraum:

2.316 ccm bis 2.849 ccm

Leistung:

80 kW (109 PS) bis 134 kW (182 PS)

Getriebe:

Viergang-Schaltgetriebe

Viergang-Schaltgetriebe mit elektrischem Overdrive

Dreigang-Automatik

Viergang-Automatik

Bremsen:

Hydraulische Scheibenbremsen rundum

Länge:

4.785-4.844 mm

Radstand:

2.770 mm

 

 

 

Volvo 740 (1984-1992)

Der Volvo 740 ergänzte 1984 das Programm der Volvo 700-Serie und übernahm dabei die Rolle des relativ erschwinglichen Einstiegsmodells in die Oberklasse mit Vierzylinder-Motor. Positioniert war der Volvo 740 zwischen dem seit 1974 angebotenen klassischen Volvo 240 und dem 1982 eingeführten Flaggschiff Volvo 760. Mit dem Volvo 760 war der schwedischen Premium-Marke endgültig der Aufstieg in den kleinen Kreis der Hersteller feiner Prestigefahrzeuge gelungen. Noch exklusiver war innerhalb der Volvo 700-Familie nur das im Jahr 1985 präsentierte Coupé Volvo 780. Insgesamt liefen bis 1992 über 1,2 Millionen Fahrzeuge der Serie Volvo 700 vom Band, dann übernahmen die Weiterentwicklungen Volvo 940 und Volvo 960 die Flaggschiff-Funktion.

 

Mit konkurrenzlos großem Raumangebot für die Passagiere und ebenso eindrucksvollen Ladekapazitäten im variablen Gepäckabteil wurde ab 1985 der Volvo 740 Kombi zum Maßstab seiner Klasse. Seine weltweite Erfolgsstory verdankte er allerdings auch anderen traditionellen Volvo Talenten wie beispielhafter Zuverlässigkeit und international anerkannter Innovationen bei der Sicherheitsausstattung.       

 

Angetrieben wurde der Volvo 740 von einer breiten Palette unterschiedlicher Motoren, darunter Reihen-Vierzylinder-Benziner mit und ohne Turbo-Aufladung, aber auch Sechszylinder-Diesel. Schneller und begehrter Imageträger innerhalb des Volvo 740-Programms wurde ein Turbo-Benziner mit 147 (200 PS), der allerdings nicht auf allen Märkten verfügbar war.    

 

Im Herbst 1988 erhielt der Volvo 740 ein kleines Facelift, das die Modelle für vier weitere Jahre frisch machte. Ab August 1990 wurde der Volvo 740 sogar noch zwei Jahre parallel zum Nachfolger Volvo 940 angeboten, jetzt als besonders preiswertes und populäres Einstiegsmodell in die Volvo Oberklasse.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 740

Produktionszahl:

650.443 (Limousine)

358.952 (Kombi)

Karosserieform:

Viertürige Limousine

Fünftüriger Kombi

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

Reihen-Sechszylinder-Diesel

Hubraum:

1.986 ccm bis 2.383 ccm

Leistung:

60 kW (82 PS) bis 147 kW (200 PS)

Getriebe:

Viergang-Schaltgetriebe

Viergang-Schaltgetriebe mit elektrischem Overdrive

Fünfgang-Schaltgetriebe

Viergang-Automatik

Bremsen:

Hydraulische Scheibenbremsen rundum

Länge:

4.785 mm

Radstand:

2.770 mm

 

 

 

Volvo 780 (1985-1990)


Schon auf dem Premierenpodium des Genfer Salons 1985 begeisterte der Volvo 780 Publikum und Presse durch seinen feinen italienischen Maßanzug aus den Studios des italienischen Stardesigners Bertone. Eleganter und nobler hätte das Spitzenmodell der Volvo 700 Serie (Volvo 740, 760, 780) nicht sein können.

 

Seit jeher gelten Coupés als exklusivste und edelste Karosserieform, weshalb auch Volvo seine weltweit erfolgreiche Oberklasse-Baureihe durch einen entsprechend extravaganten Zweitürer krönte. Gezeichnet und produziert wurde der Volvo 780 bei Bertone in Italien. Volvo und Bertone verband bereits eine langjährige Zusammenarbeit durch außergewöhnliche Luxusfahrzeuge wie den Volvo 262 C als Coupéversion des Volvo 264 und die Repräsentationslimousine Volvo 264 TE. 

 

Der Volvo 780 kombinierte zeitlos elegante Linien mit einer klaren Volvo Identität. Dazu zählte auch ein außergewöhnlich luxuriöses Interieur mit zwei Einzelsitzen im Fond. Technisch basierte der Volvo 780 auf dem Volvo 760. Als eines der weltweit ersten Coupés wurde der Volvo 780 deshalb sogar mit ebenso effizienten wie leistungsstarken Sechszylinder-Turbo-Diesel-Motoren angeboten. Aber auch mit Benzinern zählte der Volvo 780 für alle Enthusiasten zu den begehrtesten Coupés überhaupt, zumal er nur auf relativ wenigen, ausgewählten Märkten angeboten wurde. 

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 780

Produktionszahl:

8.518

Karosserieform:

Zweitüriges Coupé

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

V6-Benziner

Reihen-Sechszylinder-Diesel

Hubraum:

2.316 ccm bis 2.849 ccm

Leistung:

95 kW (129 PS) bis 125 kW (170 PS)

Getriebe:

Viergang-Schaltgetriebe mit elektrischem Overdrive

Viergang-Automatik

Bremsen:

Hydraulische Scheibenbremsen rundum

Länge:

4.794 mm

Radstand:

2.770 mm

    An
    Andere
    Alle Medien (72)

    For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

    Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

    Akzeptiert