Übersicht

Der Volvo XC90: Sicher und leistungsstark auf neuen Wegen

Der Volvo XC90: Sicher und leistungsstark auf neuen Wegen

 

Zurich – Mit dem Volvo XC90 startet der schwedische Hersteller von Premium-Automobilen in ein neues Zeitalter. Die zweite Modellgeneration des erfolgreichen Oberklasse-SUV basiert als erstes Fahrzeug auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA), die die Grundlage für viele künftige Modelle bildet und Vorzüge hinsichtlich Gewicht, Design und Packaging mit Vorteilen in Entwicklung und Produktion verbindet.

 

Neue Wege beschreitet der als Fünf- und Siebensitzer erhältliche Volvo XC90 auch bei Design und Antrieben. Neben den hochmodernen Drive-E Vierzylinder-Motoren zeigt Volvo im T8 Twin Engine mit Plug-in-Hybridtechnik, welches Leistungs- und Effizienzpotenzial in den neuen Antrieben steckt: Die Top-Version der Baureihe verbindet eine kombinierte Leistung von 300 kW (407 PS) mit CO2-Emissionen von lediglich 49 g/km – und der Fähigkeit, mehr als 40 Kilometer rein elektrisch zurückzulegen.

 

Wegweisend für den Wettbewerb ist das Premium-SUV auch auf dem Gebiet der Sicherheit: Mit dem serienmässigen Volvo City Safety System, das alle Geschwindigkeitsbereiche abdeckt und bei Tag und Nacht funktioniert, verfügt das Volvo Flaggschiff über eine einzigartige präventive Sicherheitsausstattung. Der umfassende Notbremsassistent trägt dazu bei, Zusammenstösse mit anderen Fahrzeugen – auch im Kreuzungsbereich – sowie Fussgängern oder Radfahrern ganz zu verhindern oder zumindest die Unfallfolgen signifikant zu verringern. Auch grosse Wildtiere erkennt das System. Bei der Run off Road Protection handelt es sich um ein innovatives System, das die Insassen bei einem Unfall durch Abkommen von der Fahrbahn durch aktive und passive Schutzmassnahmen vor Verletzungen bewahrt.

 

Neu im Modelljahr 2017

Mit Beginn des Modelljahres 2017 baut Volvo das Sicherheitsniveau des Premium-SUV weiter aus. Alle bisher optionalen Assistenzsysteme, die unter dem Begriff IntelliSafe-Assistent geführt werden, sind jetzt serienmässig an Bord. Dazu zählt allen voran das neue Pilot Assist System, das ein teilautonomes Fahren bei Geschwindigkeiten bis 130 km/h erlaubt und auch dann funktioniert, wenn kein anderes Fahrzeug vorausfährt. Mit diesem serienmässigen System unterstreicht Volvo seine führende Rolle auf dem Gebiet des autonomen Fahrens.

 

Ebenfalls standardmässig an Bord ist die neue Road Edge Detection, die ein Abkommen von der Fahrbahn verhindert. Das System erkennt den Fahrbahnrand auch bei fehlenden Markierungen und warnt den Fahrer bei einem drohenden Verlassen der Fahrspur. Ausgebaut wird auch der Funktionsumfang der Volvo City Safety Notbremssysteme. Neben der Fussgänger- und Radfahrer-Erkennung verfügt das System jetzt über eine Tierkennung, die dabei hilft, Kollisionen mit grossen Tieren wie beispielsweise Wildschweinen, Rotwild, Pferden oder Kühen zu vermeiden.

 

Der Top-Diesel D5 AWD erhält zum Modelljahr 2017 die neu entwickelte PowerPulse Technik und produziert nun 173 kW (235 PS). PowerPulse sorgt für eine schnellere Beschleunigung aus dem Stand und in unteren Drehzahlbereichen. Dazu wird Luft, die von einem elektrischen Kompressor verdichtet wird, zunächst in einem Tank gespeichert und beim Beschleunigen in das Abgassystem freigegeben. Dieser Luftstrom setzt sofort das Turbinenrad des Turboladers in Gang, bevor die Abgase dies übernehmen können. Dadurch ergeben sich eine spürbar spontanere Reaktion auf Gaspedalbewegungen sowie eine exzellente generelle Performance und Fahrbarkeit, die sich sonst nur mit grossvolumigen Triebwerken erreichen liessen.    

 

Die Volvo On Call Smartphone-App lässt sich neben sogenannten Wearables (Apple Watch/Android Wear) jetzt auch mit dem Microsoft Band 2 sowie mit PCs und Tablets mit Windows 10 verbinden. Eine Kalender-Integration synchronisiert den persönlichen Kalender des Nutzers mit der App. Ziele aus einem Kalendereintrag können direkt an das Navigationssystem des Fahrzeugs gesendet werden. Zudem lässt sich Volvo On Call künftig für eine gemeinsame Flotte von bis zu zehn Volvo Fahrzeugen nutzen und ist mit dem Flic Button kompatibel. Dabei handelt es sich um einen physischen smarten Knopf zum Ankleben, der mit beliebigen Funktionen wie etwa dem Verriegeln des Autos oder dem Ein- und Ausschalten der Standheizung belegt werden kann.  

 

Zum Frühjahr 2017 hält auch der populäre Musik-Streaming-Dienst Spotify Einzug in das Infotainment-System des Fahrzeugs. Die beliebtesten Features von Spotify sind damit auf dem grossen Touchscreen verfügbar, die Nutzung eines Smartphones für das Musik-Streaming ist überflüssig. Volvo und der schwedische Streaming-Dienst haben dafür eine natürliche und vertraut wirkende Benutzerschnittstelle entwickelt.

 

Als Top-Modell und luxuriöse Speerspitze der Baureihe bietet Volvo die neue Ausstattung Excellence an. Diese bietet ein einzigartiges Fahr- und Reiseerlebnis auf beispiellosem Niveau. Vier grosszügige Nappaleder-Einzelsitze mit Massage- und Belüftungsfunktion sowie vielfältigen elektrischen Einstellmöglichkeiten und zahlreiche weitere Luxusmerkmale sorgen für höchsten Komfort. Beste Unterhaltung bei maximalem Sitzkomfort im Fond garantieren Fussauflagen, USB- und Stromanschlüsse sowie Tablet-Halter an den Rückseiten der vorderen Kopfstützen. Anwählen können die Fondpassagiere die vielfältigen Komfortfunktionen über eine separate Bedieneinheit mit 4,5-Zoll-Touchscreen.

 

Ebenso an Bord sind ein beleuchtetes Kühlfach und handgefertigte Kristallgläser der schwedischen Glasmanufaktur Orrefors, während eine Trennwand zwischen Fond und Gepäckabteil ebenso zum Geräuschkomfort beiträgt wie die aufwendige Dämmung, die Akustikverglasung und die spezielle Bereifung mit Geräuschunterdrückung. Darüber hinaus ist der Volvo XC90 Excellence mit nahezu allen Highlights aus dem Ausstattungsprogramm des Premium-SUV ausgerüstet, darunter etwa das adaptive Luftfahrwerk mit Four-C-Technik, das elektronische Zugangssystem Keyless Drive mit sensorgesteuerter Heckklappe, das Bowers & Wilkins Audiosystem mit 20 Lautsprechern und 1.400 Watt Leistung, das Sensus 3D-Navigationssystem und Volvo on Call mit WiFi-Hotspot-Funktion. Von aussen ist das Topmodell unter anderem an Chromapplikationen an B- und C-Säulen und an den 21-Zoll-Leichtmetallrädern im Acht-Speichen-Diamantschnitt-Design zu erkennen.

Beschreibungen und Fakten beziehen sich auf die internationale Produktpalette der Volvo Car Group. Beschriebene Ausstattungen können optional sein. Fahrzeugspezifikationen können je nach Land variieren und ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Diese Website nutzt Cookies, um die Nutzung der Seite für Sie zu verbessern. Diese Cookies speichern keine persönlichen Daten. Weitere Informationen finden Sie in der Cookie-Richtlinien-Seite.

Akzeptieren