Presseinfos

YouTube kommt in Ihren Volvo

Zürich - Volvo Cars und Google vertiefen ihre Partnerschaft: Als erste Videoplattform überhaupt hält YouTube jetzt Einzug in alle Volvo Modelle mit dem Android-basierten Infotainmentsystem. Die App, die sich über den integrierten Google Play Store herunterladen lässt, ermöglicht Videostreaming im Auto. 

 

Wer in einem Elektroauto unterwegs ist, muss bei längeren Fahrten zwischendurch einen Ladestopp einlegen. Volvo verkürzt nun die Wartezeit mit der Integration von YouTube ins Infotainmentsystem: Fahrer können so Livestreams, Nachrichten, Shows und das neueste Video ihres Lieblingssängers oder -autors im Fahrzeug ansehen. Als Sicherheitspionier geht Volvo dabei aber keine Kompromisse ein: Die Clips lassen sich ausschliesslich im Stand abspielen, dafür aber nahezu pausenlos.

 

«Unsere Kunden können nun Videos ansehen, während das Fahrzeug lädt oder beim Warten vor dem Schultor auf die Kinder. Das ist Teil unseres Versprechens, ihr Leben besser und angenehmer zu machen», sagt Henrik Green, Chief Product Officer bei Volvo Cars. «Mit YouTube und bald auch weiteren grossen Streaming-Plattformen wird die Ladepause für unsere Kunden von der lästigen Notwendigkeit zum Vergnügen – und das Leben mit Elektrofahrzeug noch etwas attraktiver.»  

 

Mehr Apps, mehr Vernetzung

Die Partnerschaft zwischen der Volvo Car Group und Google begann, als die Volvo Car Group ankündigte, als erster Automobilhersteller ein Android-basiertes Infotainment-System einzuführen, mit integrierten Google-Apps und Diensten. 

 

Zusätzlich zur Videowiedergabe kündigen Volvo Cars und Google an, dass Kunden bald in der Lage sein werden, Navigations-Apps wie Sygic und Flitsmeister, Lade-Apps wie Chargepoint und Plugshare und Park-Apps wie SpotHero und ParkWhiz herunterzuladen, sofern verfügbar.

Die Einführung der Videowiedergabe fällt zusammen mit der Ankündigung, dass Volvo Cars die nahtlose Integration mit Geräten plant, die über Google Assistant gesteuert werden, was Fahrzeuge praktisch zu Smart Devices macht.  

 

Die Integration von Google-Assistant-Geräten und die Einführung von YouTube machen den Volvo zum Teil der Lebensumgebung von Fahrern.  Zusammen mit einem Audiosystem, das mit vielen Wohnzimmeranlagen mühelos mithalten kann und der erholsamen Innengestaltung bei Volvo – persönliche Umgebung mit Lärmreduktion und bequemen Sitzen – wird das Fahrzeug auf Wunsch zum eigenen, gegen Störungen abgeschirmten Raum. Und weil das Angebot von Volvo Cars unbegrenztes Datenvolumen umfasst, können die Kunden so lange YouTube schauen, wie sie möchten.

 

«Das Fahrzeug ist ein idealer Ort, um Video und Audio zu geniessen, und es würde mich nicht wundern, wenn die Leute bald länger in ihrem Volvo sitzen, auch wenn sie nirgendwo hin müssen», sagt Henrik Green.  

 

Hinweis für die Redaktion: 

Das Angebot kann je nach Land unterschiedlich sein oder (noch) nicht in allen Ländern verfügbar sein. Für nähere Informationen wenden Sie sich an Ihren Vertreter vor Ort. 

Keywords:
Technologie, Konnektivität
Beschreibungen und Fakten beziehen sich auf die internationale Produktpalette der Volvo Cars. Beschriebene Ausstattungen können optional sein. Fahrzeugspezifikationen können je nach Land variieren und ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden.
Kontakt
  • Simon Krappl
    Marketing & Communications Director | Switzerland
    Volvo Automobile (Schweiz) AG
    Mobil: +41 79 290 19 60