Presseinfos

Sicheres und nahtloses Nutzererlebnis: Volvo Cars und Google vertiefen Partnerschaft

Zürich - Volvo Cars setzt seine strategische Partnerschaft mit Google fort und hebt Infotainment und Konnektivität auf die nächste Stufe. Mit der nächsten Generation vollelektrischer Volvo Fahrzeuge präsentiert der schwedische Premium-Automobilhersteller ein entspanntes, ganzheitliches Benutzererlebnis – von der Anschaffung über den Aufenthalt im Fahrzeug bis hin zur mobilen Steuerung aus der Ferne.

 

Nachdem die Volvo Car Group als erster Automobilhersteller überhaupt ein Infotainmentsystem auf Android-Basis mit den integrierten Funktionen Google Assistant, Google Maps und Google Play eingeführt hat, folgt nun der nächste Schritt. Mit der neuen Modellgeneration debütiert das VolvoCars.OS: Es fasst die verschiedenen Betriebssysteme elektrischer Volvo Modelle – sowohl im Fahrzeug selbst als auch in der Cloud – zusammen und schafft ein konsistentes Nutzererlebnis. Hierzu tragen das Android Automotive OS und neue Bildschirme bei.

 

Mit grossen Displays alles im Blick

Durch die Verflechtung von Technik und Design entwickeln Volvo Cars und Google gemeinsam ein ebenso einfaches wie sichereres Benutzererlebnis. Klar strukturiert nach Relevanz, liefert ein hochauflösendes Fahrerinformationsdisplay alle wichtigen fahrrelevanten Informationen wie Geschwindigkeit und Batteriestand. Durch das Head-up-Display muss der Fahrer nicht einmal den Blick abwenden, um im Bilde zu bleiben.

 

Daneben fahren künftige Volvo Fahrzeuge mit einem grossen zentral platzierten Touchscreen vor: Der Bildschirm bietet verschiedene Inhalte, einfach zu erkennende Informationen und eine reaktionsschnelle Interaktion. Alles ist immer leicht zugänglich – entweder per Berührung oder per Sprachbefehl. Passend zu diesem Prinzip versteckt Volvo die wichtigsten Informationen und Funktionen nicht tief im Menü, um unnötige Klicks zu vermeiden.

 

Einfache Bedienung ohne Reizüberflutung

Das Ergebnis ist eine einfache, einheitliche und intuitive Benutzererfahrung. Durch den minimalistischen und kontextbezogenen Ansatz stellt das System die richtigen und benötigten Informationen zur richtigen Zeit bereit. Volvo Fahrer können sich dadurch voll auf das Fahren konzentrieren und sicher durch den Strassenverkehr manövrieren.

«Unsere Teams haben viel Zeit mit Google verbracht, um das Nutzererlebnis in der nächsten Generation von Volvo Fahrzeugen weiterzuentwickeln und zu verbessern», erläutert Henrik Green, Chief Technology Officer (CTO) bei Volvo Cars. «Dank der tiefgehenden Integration von Design und technischer Entwicklung haben wir grosse Fortschritte in Bezug auf Sicherheit und Einfachheit gemacht. Wir sind davon überzeugt, dass wir damit noch bessere Volvo Fahrzeuge bauen und einen neuen Industriestandard setzen können.»

 

Smartphone-Steuerung und Updates aus der Ferne

Die nächste Generation vollelektrischer Volvo Modelle ist ausserdem jederzeit mit dem Smartphone vernetzt: Das Mobiltelefon dient dabei nicht nur als Schlüssel; Nutzer können über die Volvo Cars App auch viele Funktionen steuern. So lässt sich das Elektrofahrzeug aus der Ferne vorheizen und vorklimatisieren. Ist die nächstgelegene Ladestation gefunden, wird der Ladevorgang überwacht und bezahlt. Auch eine Verbindung mit den persönlichen Geräten zu Hause ist möglich.

 

Die Software und Funktionen der Fahrzeuge profitieren ausserdem von regelmässigen drahtlosen Updates «over the air». So werden die Volvo Modelle mit der Zeit immer besser. Die verstärkte interne Softwareentwicklung beschleunigt dabei die Entwicklung und führt zu einer schnelleren Bereitstellung regelmässiger Updates.

 

Online-Bestellungen

Komplettiert wird das digitale 360-Grad-Erlebnis vom Online-Vertrieb: Alle neuen Elektroautos sind ausschliesslich über volvocars.com erhältlich. Kunden können bequem von zu Hause aus bestellen oder zusammen mit ihrem Vertreter eine Online-Bestellung aufgeben. Jeder rein elektrisch betriebene Volvo wird dabei marktabhängig mit einem komfortablen Care-Angebot ausgeliefert, das unter anderem Service, Garantie, Pannenhilfe sowie Versicherungen und Heimladeoptionen umfasst.

 

 

Hinweise an die Redaktion:

  • Beschriebene Funktionen können optional sein. Das genaue Angebot kann von Land zu Land variieren oder (noch) nicht in allen Märkten verfügbar sein.

  • Google, Android, Google Play und andere Marken sind Marken von Google LLC

Keywords:
Konnektivität
Beschreibungen und Fakten beziehen sich auf die internationale Produktpalette der Volvo Cars. Beschriebene Ausstattungen können optional sein. Fahrzeugspezifikationen können je nach Land variieren und ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden.
Kontakt
  • Simon Krappl
    Marketing & Communications Director | Switzerland
    Volvo Automobile (Schweiz) AG
    Mobil: +41 79 290 19 60