Presseinfos

Volvo Cars und Geely bauen Partnerschaft aus: Gründung eines Joint-Ventures zur Förderung von Synergien

Volvo Cars und Geely bauen Partnerschaft aus: Gründung eines Joint-Ventures zur Förderung von Synergien

 

Zürich – Der Premiumfahrzeughersteller Volvo Cars plant die Gründung eines neuen Technologie-Joint-Ventures mit der Geely Holding, einem Fahrzeughersteller aus China. Auf diesem Wege sollen bestehende und künftige Technologien geteilt, die industriellen Synergien erweitert und Grössenvorteile besser genutzt werden. Ziel der beiden Unternehmen ist eine noch schnellere Entwicklung der Technologien für die Elektrofahrzeuge der nächsten Generation.

 

Gemäss der unterzeichneten Absichtserklärung werden Volvo Cars, Geely Auto und LYNK & CO mittels wechselseitiger Lizenzvergaben unter dem Dach des neuen Joint-Ventures eine gemeinsame Fahrzeugarchitektur und Motortechnologie nutzen. Sie werden auch bei der Beschaffung von Komponenten enger zusammenarbeiten und so die Einkaufskosten senken.

 

Volvo Cars, Geely Auto und LYNK & CO werden von der chinesischen Automobilgruppe Geely Holding kontrolliert. Das neue Joint-Venture wird zu jeweils 50 Prozent Volvo Cars und der Geely Holding gehören und seinen Sitz in China mit einer Tochtergesellschaft in Göteborg (Schweden) haben.

 

«Partnerschaften zum Austausch von Know-how und Technologien sind in der Automobilindustrie gängige Praxis. Diesem Vorbild folgen wir hier», erklärt Präsident und CEO Håkan Samuelsson. «Die geplante Zusammenarbeit stärkt Volvos Kompetenzen bei der Entwicklung der nächsten Generation von Elektrofahrzeugen.»

 

Volvo Cars und Geely teilen heute bereits Technologien, allen voran die Compact Modular Architecture (CMA), auf der die inzwischen marktreifen Modelle der kleineren 40er-Reihe von Volvo Cars aufbauen. Diese Architektur wird von LYNK & CO ebenfalls verwendet.

 

Die Rechte am geistigen Eigentum für diese gemeinschaftlich genutzte Technologie verbleiben bei der Entwicklergesellschaft. Die Technologie selbst können Volvo, Geely Auto und LYNK & CO über Lizenzvereinbarungen nutzen.

 

Künftige modulare Fahrzeugarchitekturen und andere Technologien werden auf der Grundlage von Kostenumlagevereinbarungen (Cost Sharing Agreement) gemeinsam genutzt und entwickelt. Das in der Entwicklung führende Unternehmen erwirbt das Eigentum an der Technologie. Die anderen Unternehmen der Gruppe erhalten dann über eine Lizenz vollen Zugriff darauf. Auf diese Weise lassen sich die Gesamtentwicklungskosten senken.

 

Die Zusammenarbeit soll in Zukunft weiter ausgebaut werden und dann auch Komponenten von Elektrofahrzeugen wie Akkuzellen, Elektromotoren und Ladesysteme umfassen sowie die Synergien in der Gruppe maximieren.

 

Des Weiteren wurde ebenfalls bekanntgegeben, dass Volvo eine grössere Minderheitsbeteiligung an LYNK & CO übernehmen wird. Die Anteilserhöhung trägt der Tatsache Rechnung, dass LYNK & CO von der Verwendung von Volvo-Technologien künftig deutlich profitieren wird. LYNK & CO wird der Geely Holding, Geely Auto und Volvo Cars gemeinsam gehören.

 

Li Shufu, der Vorsitzende der Geely Holding, erklärt: «Die gemeinsame Nutzung sowohl von Technologien als auch von Fahrzeugarchitekturen der nächsten Generation hat für unser gesamtes Portfolio erhebliche Vorteile. Ich bin sicher, dass wir diese Synergien erreichen können, ohne Abstriche bei der Identität und strategischen Autonomie unserer diversen Automobilmarken machen zu müssen.»

 

Die oben genannten Transaktionen müssen erst noch durch endgültige Verträge bestätigt und von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt werden.

 

 

Hinweis für die Redaktion:

Die Pressemitteilung der Zhejiang Geely Holding Group finden Sie hier

 

Keywords:
Technologie, Unternehmen, Produktion, Elektrifizierung
Beschreibungen und Fakten beziehen sich auf die internationale Produktpalette der Volvo Cars. Beschriebene Ausstattungen können optional sein. Fahrzeugspezifikationen können je nach Land variieren und ohne vorherige Benachrichtigung geändert werden.
Kontakt
  • Simon Krappl
    Marketing & Communications Director | Switzerland
    Volvo Automobile (Schweiz) AG
    Mobil: +41 79 290 19 60