Pressemeldungen

Volvo ist in Österreich wieder auf Wachstumskurs

  • Volvo Car Austria mit 3.286 Neuzulassungen und 1,4 Prozent Marktanteil

  • Steigerung von 14,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr

  • Elektrifizierte Recharge Modelle als Wachstumstreiber

 

Volvo ist in Österreich wieder auf Wachstumskurs. Im Jahr 2023 verzeichnete die Volvo Car Austria GmbH mit Sitz in Wien insgesamt 3.286 Neuzulassungen auf dem österreichischen Markt. Mit einer Steigerung von 14,5 Prozent (2022: 2.870 Einheiten) gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist die schwedische Premium-Automobilmarke somit stärker als der sich wieder erholende Pkw-Gesamtmarkt (plus 11,2 Prozent) gewachsen. Volvo konnte mit diesem Verkaufsvolumen seinen Marktanteil auf 1,4 Prozent (versus 1,3 Prozent 2022) steigern.

 

Diese positive Entwicklung ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass 28,8 Prozent der auf dem österreichischen Markt zugelassenen Volvo Fahrzeuge bereits rein elektrisch unterwegs sind (im Vorjahr lag der Anteil noch bei 20,6 Prozent) und jeder Dritte neu zugelassene Volvo verfügt  über einen Plug-in Hybridantrieb und fährt damit zumindest zeitweise lokal emissionsfrei. Damit geht Volvo wichtige Schritte bei der Transformation zum reinen E-Autohersteller bis 2030 – ausgehend von der Mission, in der Automobilindustrie Vorreiter bei den Themen Sicherheit und Nachhaltigkeit zu sein.

 

Die Bestseller im Volvo Produktportfolio sind einmal mehr die SUV-Modelle: Der Volvo XC40, der sowohl mit konventionellem als auch mit rein elektrischem Antrieb erhältlich ist, liegt mit mehr als 1.379 Neuzulassungen an der Spitze. Der Premium-SUV Volvo XC60 folgt mit knapp 853 Einheiten auf dem zweiten Platz. Komplettiert wird das Podium vom großen Volvo XC90 mit mehr als 345 Einheiten.

 

Zum guten Geschäftsverlauf 2023 hat wie in den Jahren zuvor auch der Teile- und Zubehörumsatz beigetragen. Seit 2015 (mit Ausnahme des Pandemie gezeichneten Jahres 2020) kann durch konsequente und wertschöpfende Maßnahmen der Umsatz im Bereich Teile und Zubehör jährlich gesteigert werden (plus 4,7 Prozent gegenüber 2022). 

 

„In einem weiterhin herausfordernden Umfeld, das von geopolitischen Krisen und einer überdurchschnittlich hohen Inflation geprägt war, ist es schon sehr erfreulich, dass sich der Automobilmarkt in Österreich endlich erholt und Kunden Ihre Kaufzurückhaltung Schritt für Schritt ablegen“, sagt Melisa Seleskovic, Managing Director von Volvo Car Austria. “Aber noch erfreulicher ist es, dass Volvo nach längerer Durststrecke ein Wachstum im zweistelligen Bereich und deutlich über dem Branchendurchschnitt erzielen konnte. Dank des großen Engagements unserer MitarbeiterInnen und Vertragspartner konnten wir unsere Ziele erreichen und einen Beitrag zum globalen Rekordergebnis von Volvo Cars leisten.“

 

Auf dem Weg zum reinen E-Autohersteller bis 2030 geht Volvo in die Offensive: Gleich zwei Elektrofahrzeuge erweitern 2024 das Modellangebot am unteren und oberen Ende. Neben dem kompakten Volvo EX30, der bereits in den Schauräumen unserer Volvo Partner zu bewundern ist, startet im Sommer 2024 der große Volvo EX90. Aufbauend auf einer neuen, ausschließlich auf Elektroantrieb ausgelegten Plattform, weist der vollelektrische Premium-SUV nicht nur den Weg in die CO2-Neutralität. Auch als sicherster Volvo aller Zeiten setzt das Modell Maßstäbe mit der sogenannten Volvo Safe Space Technology, die mit Lidar und zahlreichen weiteren Sensoren einen 360-Grad-Rundumschutz bietet.

Keywords:
Unternehmensmeldungen, EX90, 2024
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.
Kontakt