Pressemeldungen

Volvo EX90 integriert neue Google HD Maps

  • Hochauflösende Karten liefern Informationen zu Fahrspur und Lokalisierung

  • Voraussetzung für verbesserte Assistenzsysteme und vollständig autonomes Fahren

  • Volvo Cars integriert neue Technik als erster Automobilhersteller

 

Wien. Der neue Volvo EX90 verfügt als erstes Modell der schwedischen Premium-Marke über Google HD Maps: Die hochauflösende, speziell für Automobilhersteller entwickelte Karte liefert äußerst detaillierte und aktuelle Straßeninformationen. In Kombination mit weiteren Fahrzeugsensoren wie Lidar, Kameras und Radar legt sie nicht nur den Grundstein für noch bessere Assistenzsysteme, sondern bereitet auch den Weg für das künftige autonome Fahren des Premium-SUV.

 

Mit der Integration von Google HD Maps setzt Volvo Cars seine langjährige Zusammenarbeit mit Google fort. Der Volvo EX90 und der Polestar 3, die beide vor wenigen Wochen ihre Weltpremiere gefeiert haben, sind die ersten Fahrzeuge mit der neuen HD-Kartentechnik. Die kartenbasierten Fahrspur- und Lokalisierungsdaten von Google unterstützen Fahrerassistenzsysteme wie den Spurwechselassistenten und den Pilot Assist von Volvo Cars sowie künftige autonome Fahrfunktionen.

 

Diese Animation zeigt die Entwicklungsbemühungen von Volvo Cars für den Pilot Assist unter Zuhilfenahme von Google HD Maps und den fortschrittlichen Sensoren aus Lidar, Radar und acht Kameras. Sie ist weder illustrativ noch indikativ für die genauen Fähigkeiten oder Anwendungsbereiche von Google HD Maps.

 

„Die Einbettung von Google HD Maps in unsere künftige Modellpalette markiert eine Erweiterung unserer strategischen Zusammenarbeit mit Google und spiegelt unser Bestreben wider, mit Technologieführern zu kooperieren“, so Javier Varela, COO und stellvertretender CEO von Volvo Cars. „Google HD Maps verbessert das Fahrerlebnis und ermöglicht perspektivisch die Einführung des sicheren autonomen Fahrens.“

 

Mehr Fahrkomfort, erhöhte Sicherheit

„Aufbauend auf unserer langjährigen Erfahrung mit der Kartierung der Welt wurde die neue Google HD-Karte speziell für Automobilhersteller entwickelt und liefert umfassende Daten zu Fahrspuren und Lokalisierung, die für die nächste Generation von Systemen für das assistierte und autonome Fahren von entscheidender Bedeutung sind“, sagt Jorgen Behrens, Vice President (VP) und General Manager von Geo Automotive bei Google. „Wir freuen uns darauf, weiterhin mit führenden Automobilherstellern wie Volvo zusammenzuarbeiten, um die Sicherheit und den Komfort von Autofahrern zu verbessern.“

 

Im Volvo EX90 verarbeitet das auf den Nvidia Drive AI-Plattformen Xavier und Orin basierende Core Computer System sowohl die Daten der HD-Karte von Google als auch Informationen, die von den Außensensoren gesammelt werden, darunter ein Lidar und eine vom Unternehmen Zenseact entwickelte Software. Die Verarbeitung all dieser Informationen soll eine vorausschauende, sichere und komfortable Fahrt garantieren.

 

In Kombination mit den fortschrittlichen Sensoren, zu denen neben einem auf dem Dach integrierten Lidar auch Radar, Kameras und Ultraschallsensoren gehören, wird Google HD Maps auch das künftige autonome Fahren unterstützen. Die Integration verbessert das Verständnis der Fahrzeugumgebung.

 

„Zenseact freut sich, gemeinsam mit Volvo Cars und Google an der Umsetzung dieser bahnbrechenden Technik für das assistierte und später autonome Fahren zu arbeiten“, sagt Ödgärd Andersson, CEO von Zenseact. „Sie spielt eine wichtige Rolle auf dem Weg zu einem unfallfreien Straßenverkehr.“

 

Hinweise an die Redaktion:

  • Google HD Maps ist für Fahrzeuge mit Pilot Assist verfügbar. Das Angebot von Pilot Assist kann je Markt, Modelljahr und Fahrzeugmodell variieren.
  • Google, Google HD Maps sind Marken von Google LLC.
Keywords:
Produktmeldungen, EX90
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.