Pressemeldungen

Volvo Car Austria erzielt erneut Rekordergebnis: Erstmals über 4.400 Zulassungen in Österreich

 

  • Volumensrekord für Volvo Car Austria mit 4.443 Neuwagen-Zulassungen 

  • Absatz legte im Geschäftsjahr 2019 um über 9,3 Prozent zu

  • Kundendienst-Umsatz konnte um 11,2 Prozent gesteigert werden

 

Wien. Volvo Car Austria konnte das Jahr 2019 erneut mit einem Rekordergebnis abschließen und setzt damit seinen Wachstumskurs in Österreich eindrucksvoll fort: Im vergangenen Jahr verzeichnete die Volvo Car Austria GmbH, Importeur der schwedischen Premium-Marke, 4.443 Neuzulassungen, was einer Steigerung von über 9,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mit dieser Performance wurde ein PKW Marktanteil von 1,35 Prozent (das ist ein Plus von 0,16 Prozentpunkten versus 2018) sowie erneut ein historischer Bestwert seit Bestehen des Unternehmens erreicht. Auch im Bereich Teile- und Zubehör konnte der Umsatz durch konsequente, wertschöpfende Maßnahmen um 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden.

 

Insbesondere die populären XC-Modelle legten den Grundstein für das neuerliche Wachstumsjahr. Bereits 2018 hat der jüngste Modellzugang - der kompakte Premium-SUV Volvo XC40 - die Top-Seller-Position in Österreich eingenommen. Mit 1.399 Zulassungen konnte er sich auch per Ende des Jahres 2019 an der Spitze behaupten. Der Volvo XC60 nimmt mit 1.045 Zulassungen die 2. Position im österreichischen Verkaufsranking ein. Das Podium vervollständigt der Volvo V60: der Premium-Kombi wurde insgesamt 750 Mal an Kunden übergeben.

 

„Volvo Car Austria hat in diesem Jahr erstmals die Hürde von 4.400 Neuzulassungen überschritten – und das sehr deutlich. Zu diesem historischen Ergebnis trugen in erster Linie unsere attraktive Produktpalette, unsere kompetenten Volvo Partner und die führende Position von Volvo im Bereich Sicherheit und Nachhaltigkeit bei“, sagt Managing Director Loïc Claude. „Auch für 2020 sind wir hervorragend aufgestellt, dank der Erweiterung des Produktangebotes an Plug-in als auch Mild-Hybriden, dem Verkaufsstart unseres ersten reinen Elektro-Modelles, dem Volvo XC40 Recharge, im Herbst diesen Jahres und den erhöhten Produktionskapazitäten für die elektrifizierten Modelle."

 

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Volvo neben der Einführung neuer sowie elektrifizierter Produkte auch die Modernisierung seiner Autohäuser weiter vorangetrieben. Die Volvo Retail Experience (VRE) gibt den Autohäusern ein einheitliches Erscheinungsbild mit einem einzigartigen, sympathischen und skandinavisch geprägten Design: 22 Vertriebsstandorte in Österreich sind bereits VRE-Betriebe. Weitere haben mit den Umbauarbeiten bzw. Neubauten entsprechend der weltweiten Gestaltungsrichtlinie begonnen. Bis 2020 soll der neue Auftritt in Österreich flächendeckend umgesetzt werden.

 

Parallel dazu werden die Werkstätten der Vertragspartner fit gemacht für die Zukunft: Der Volvo Personal Service (VPS), auf den immer mehr Betriebe vertrauen, verkürzt durch Teamarbeit und eine effektivere Werkstattorganisation die Wartezeiten für Kunden vor und während eines Werkstatt-Termins, gleichzeitig steigert das Autohaus seine Effizienz spürbar. Derzeit sind bereits 44 Volvo Partner (das sind 90% des Volvo Partnernetzes) gemäß den VPS-Standards zertifiziert.

 

Bis Ende 2020 will Volvo weltweit rund 800.000 Fahrzeuge verkaufen. Die zunehmende Elektrifizierung wird dabei ihren entscheidenden Anteil haben: Aktuell hat Volvo in Österreich bereits acht Plug-in-Hybride im Programm, 2020 kommen weitere drei hinzu und zahlreiche Motorvarianten sind bereits jetzt als Mild-Hybrid erhältlich. Elektrifizierte Fahrzeuge bestimmen damit zukünftig den größten Teil des Angebots. An der Spitze steht in einigen Monaten das erste vollelektrische Modell, der Volvo XC40 Recharge, dem bis 2025 weitere vollelektrische Volvo folgen werden. Der schwedische Premium-Automobilhersteller hat sich das Ziel gesetzt, ab Mitte dieser Dekade die Hälfte des weltweiten Absatzes mit vollelektrischen Fahrzeugen zu tätigen.

 

 

 

 

Keywords:
Verkaufszahlen, Unternehmen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.