Pressemeldungen

SUV-Trio sichert sechsten Absatzrekord in Folge: Volvo Cars verkauft weltweit mehr als 700.000 Fahrzeuge

 

  • Steigerung von 9,8 Prozent auf 705.452 Einheiten

  • Große Nachfrage nach SUV- und Plug-in-Hybridmodellen

  • Weiteres Wachstum durch Recharge-Modelle 2020 erwartet

 

Wien. Volvo Cars beendet das Jahr 2019 mit dem sechsten Absatzrekord in Folge: Erstmals in seiner nunmehr 93-jährigen Unternehmensgeschichte hat der schwedische Premium-Automobilhersteller im vergangenen Jahr weltweit mehr als 700.000 Fahrzeuge verkauft. Mit 705.452 Einheiten verzeichnete Volvo einen Zuwachs von 9,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr – und wuchs damit in allen Regionen deutlich mehr als der Gesamtmarkt.

 

Der neue Absatzrekord ist auf die ungebrochen große Nachfrage nach den preisgekrönten Volvo Modellen zurückzuführen. Insbesondere die drei SUV-Modelle waren einmal mehr ein Wachstumstreiber, mit dem das Unternehmen in China, Europa und den USA auf einem stagnierenden Automobilmarkt Marktanteile gewinnen konnte.

 

Auch die elektrifizierten Modelle erfreuen sich großer Nachfrage – sowohl bei den Verkäufen als auch bei den Bestellungen. 2019 verkaufte Volvo Cars insgesamt 45.933 Plug-in-Hybridmodelle, was einem Anstieg von 22,9 Prozent gegenüber 2018 und mehr als einer Verdoppelung gegenüber den 2017er Ergebnissen entspricht.

 

„Ich freue mich sehr, dass wir zum ersten Mal in unserer Geschichte mehr als 700.000 Autos verkauft haben und in all unseren Hauptabsatzregionen Marktanteile gewinnen konnten“, erklärt Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars. „Diesen positiven Trend wollen wir 2020 fortsetzen, wenn wir mit der Markteinführung der Volvo Recharge Modelle beginnen.“

 

Den bisherigen Absatzrekord von 642.253 Einheiten, den Volvo Cars erst 2018 aufgestellt hatte, übertraf das Unternehmen bereits einen Monat vor Jahresende – ein eindrucksvoller Beleg für die Stärke der Modellpalette. Der Dezember war der beste Absatzmonat, den das Unternehmen je verzeichnete: 74.239 verkaufte Autos entsprechen einem Zuwachs von 23,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

 

Die Absatzentwicklung im Detail

In China verkaufte Volvo Cars 2019 insgesamt 154.961 Autos, plus 18,7 Prozent gegenüber 2018. Damit wächst das Unternehmen stärker als der Gesamtmarkt. Das Allzeithoch für Volvo in China markiert zudem den höchsten Absatz, den der Premium-Hersteller jemals in einem Einzelmarkt erzielt hat.

 

In den USA verzeichnete Volvo Cars 108.234 Fahrzeuge und überschritt damit erstmals seit 2007 die Schwelle von 100.000 verkauften Fahrzeugen. Im Vergleich zu 2018 stieg der Absatz um 10,1 Prozent.

 

In Europa war die Nachfrage besonders stark in Deutschland, wo das Unternehmen zum ersten Mal in seiner Geschichte mehr als 53.000 Autos verkaufte. In Großbritannien wurde das beste Verkaufsergebnis seit 1990 erzielt. Weitere Märkte, in denen das beste Verkaufsergebnis in der Unternehmensgeschichte erreicht wurde, waren Australien, Belgien, Brasilien, Tschechien, Ungarn, Korea, Polen, Portugal und auch Österreich.

 

Der Volvo XC60 bleibt mit 204.965 verkauften Fahrzeugen (2018: 187.339) das meistverkaufte Modell der schwedischen Premium-Marke. Auf den weiteren Plätzen folgen der kompakte Volvo XC40 mit 139.847 Einheiten (2018: 75.828) und der große Volvo XC90 mit 100.729 Fahrzeugen (2018: 94.182). In China bzw. Europa trugen zudem die Limousinen und Kombis der Volvo 90er und Volvo 60 Baureihe zum Wachstum bei.

 

Ausblick 2020

In diesem Jahr startet Volvo weltweit mit der Einführung der Recharge-Modelle. Unter dieser Bezeichnung fasst der schwedische Premium-Automobilhersteller künftig alle elektrifizierten Modelle mit externer Lademöglichkeit zusammen – sowohl vollelektrische Fahrzeuge als auch Plug-in-Hybridmodelle.

 

Die Recharge-Modelle sollen den Absatz elektrifizierter Volvo Modelle weiter ankurbeln. Volvo will die Fahrer der Plug-in-Hybride animieren, den Pure-Modus so oft wie möglich zu nutzen. Aus diesem Grund übernimmt Volvo bei Kauf eines neuen Volvo Plug-in Hybrid, die Stromkosten für ein Jahr*. 2020 sollen bereits 20 Prozent des weltweiten Gesamtabsatzes auf Plug-in-Hybridmodelle entfallen. Als einziger Automobilhersteller bietet Volvo Cars für jedes Modell eine Plug-in-Variante an – vom kompakten SUV Volvo XC40 bis zum Flaggschiff Volvo XC90. Mit dem Volvo XC40 P8 AWD Recharge lässt sich zudem schon im Herbst diesen Jahres auch in Österreich das erste vollelektrische Modell bestellen.

 

 

Absatz

Zeitraum: Dezember

Zeitraum: Jänner bis Dezember

Region

2018

2019

Veränderung

2018

2019

Veränderung

Europa

29.469

34.224

+ 16,1 %

317.838

340.605

+ 7,2 %

China

11.868

16.908

+ 42,5 %

130.593

154.961

+ 18,7 %

USA

8.826

12.360

+ 40,0 %

98.263

108.234

+ 10,1 %

Andere

9.994

10.747

+ 7,5 %

95.559

101.652

+ 6,4 %

GESAMT

60.157

74.239

+ 23,4 %

642.253

705.452

+ 9,8 %

 

 

*Bei Kauf eines neuen Volvo Plug-in Hybrid, übernimmt Volvo Car Austria die Stromkosten für ein Jahr. Der erstattete Betrag wird auf Basis der verbrauchten Kilowattstunden (im rein elektrischen Fahrmodus PURE) während eines Zeitraums von 12 Monaten bemessen. Die Höhe des Betrags pro Kilowattstunde richtet sich nach dem jeweils aktuellen durchschnittlichen Strompreis/kWh laut Eurostat - Stand November 2019: 20 Cent/kWh inkl. USt. Die Rückerstattung der Stromkosten erfolgt direkt über die aktualisierte Volvo on Call App (voraussichtlich ab Mai 2020 verfügbar). Details unter www.volvocars.com.

 

 

 

Keywords:
Verkaufszahlen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert