Pressemeldungen

Volvo Cars konzentriert sich auf neue Wege bei der Präsentation von Fahrzeugen und Services

Volvo Cars konzentriert sich auf neue Wege bei der Präsentation von Fahrzeugen und Services

 

  • Anlassbezogene Events statt klassischer Automobilveranstaltungen

  • Aufbau von mehr als fünf Millionen direkten Kundenbeziehungen erwartet

  • Verzicht auf den Genfer Automobilsalon 2019

 

Schwechat. Volvo Cars wird seinen Schritt weg von klassischen Veranstaltungen der Automobilindustrie fortsetzen: Der schwedische Premium-Hersteller nutzt verstärkt gezielte Aktivitäten, um Kunden und Medienvertretern neue Fahrzeuge, Techniken und Services vorzustellen. Mit diesem Wandel zur anlassbezogenen Kommunikation verändert das Unternehmen die Verbindung zum Kunden: Bis Mitte des nächsten Jahrzehnts sollen dadurch mehr als fünf Millionen direkte Kundenbeziehungen aufgebaut werden.

 

Die Erfolge der zuletzt durchgeführten Modellpräsentationen sprechen für die Veränderung und Neuentwicklung: Das Kompakt-SUV Volvo XC40 wurde beispielsweise auf der „Fashion Week 2017“ in Mailand vorgestellt, der neue Mittelklasse-Kombi Volvo V60 präsentierte sich in der Auffahrt eines Vorstadthauses von Stockholm. Die Sportlimousine Volvo S60 zeigt sich diesen Monat erstmals im Rahmen der Eröffnung des US-Werks in Charleston (South Carolina).

 

Als Teil der Unternehmensstrategie, neue Kundengruppen anzusprechen und eigene Veranstaltungen zu entwickeln, verzichtet Volvo Cars auf eine Teilnahme am Genfer Automobilsalon 2019.

 

„Der fortschreitende Wandel in der Automobilindustrie erschließt neue Kundengruppen für Volvo Cars und schafft neue Möglichkeiten, Produkte auf den Markt zu bringen. Die automatische Teilnahme an traditionellen Branchenveranstaltungen ist nicht länger praktikabel – wir müssen unsere Kommunikation auf unsere Botschaft, unser Timing und die Art der Technik, die wir präsentieren, abstimmen“, erklärt Björn Annwall, Senior Vice President Strategy, Brand & Retail bei Volvo Cars. „Wir sagen niemals nie zu Automobilmessen. Wir erwarten, dass sich Branchenereignisse wie der Genfer Automobilsalon weiter entwickeln, und werden in Zukunft möglicherweise zurückkehren.“

 

Die Sportlimousine Volvo S60 komplettiert die erfolgreiche Erneuerung der Modellpalette, die mit dem Volvo XC90 im Jahr 2014 anfing. Seitdem hat das Unternehmen bei Absatz und Gewinn vier Rekordjahre in Folge verzeichnet. Der schwedische Premium-Hersteller startet mit dem stärksten Modellportfolio aller Zeiten in eine neue Ära und wird sich weiterhin auf Innovationen und Services konzentrieren.

 

 

Die Volvo Car Group 2017

Im Geschäftsjahr 2017 vermeldete die Volvo Car Group ein operatives Rekordergebnis von 14,1 Milliarden Schwedischen Kronen (rund 1,43 Milliarden Euro) gegenüber 11,0 Milliarden SEK (circa 1,2 Milliarden Euro) im Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte auf 210,9 Milliarden SEK (21,37 Milliarden Euro). Der Absatz erreichte 2017 ein neues Allzeithoch von 571.577 Fahrzeugen, ein Plus von 7,0 Prozent gegenüber 2016. Die Ergebnisse bestätigen den Erfolg des Volvo Transformationsprozesses und stellen die Weichen für die nächste Wachstumsphase des Unternehmens.

 

Über die Volvo Car Group

Volvo wurde 1927 gegründet. Heute zählt die Marke zu den bekanntesten und angesehensten weltweit, mit 571.577 verkauften Fahrzeugen in rund 100 Ländern im Jahr 2017. Seit 2010 befindet sich Volvo Cars im Besitz der chinesischen Zhejiang Geely Holding (Geely Holding). Bis 1999 gehörte Volvo Cars zur Swedish Volvo Group, ehe das Unternehmen von der Ford Motor Company erworben wurde.

 

2017 arbeiteten rund 38.000 Menschen weltweit für Volvo Cars. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Göteborg (Schweden). Hier sind auch große Teile von Produktentwicklung, Marketing und Verwaltung angesiedelt. Die chinesische Zentrale von Volvo Cars ist in Shanghai. Die Fahrzeugproduktion erfolgt hauptsächlich in den Werken in Göteborg, Gent (Belgien) und Chengdu und Daqing (China). Motoren werden im schwedischen Skövde und im chinesischen Zhangjiakou produziert, Karosserieteile werden in Olofström (Schweden) gefertigt.

Keywords:
Messen, Events/Aktivitäten, Unternehmen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Car Group's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert