Pressemeldungen

Volvo mit weltweitem Rekordabsatz im Jahr 2017

Volvo mit weltweitem Rekordabsatz im Jahr 2017

 

  • Vierter Absatzrekord in Folge mit nunmehr 571.577 verkauften Fahrzeugen

  • Volvo XC60 und Volvo 90er Baureihe als Wachstumstreiber

  • Steigerungen in allen wichtigen Regionen

 

Schwechat. Mit einem erneuten Absatzrekord hat Volvo das abgelaufene Jahr beendet: Der schwedische Premium-Hersteller verkaufte 2017 weltweit 571.577 Fahrzeuge, was einer Steigerung von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. In allen wichtigen Regionen setzte Volvo Cars dabei seinen Wachstumskurs fort. Verantwortlich dafür zeichnete sich insbesondere der Volvo XC60 und die Volvo 90er Baureihe, die auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basieren und die Vorzüge der eigens entwickelten modularen Fahrzeugplattform bei Design und Technologie verkörpern.

 

Die größten Zuwächse entfielen auf die Asien-Pazifik-Region, in der Volvo ein Absatzplus von 20,9 Prozent verzeichnete. Getragen wurde diese Steigerung insbesondere von China, dem größten Einzelmarkt der Marke: Im Reich der Mitte konnte Volvo gegenüber 2016 um 25,8 Prozent auf 114.410 Einheiten zulegen.

 

Doch auch in Europa, dem Nahen Osten und Afrika registrierte das Unternehmen ein Plus von 3,3 Prozent auf 320.988 Einheiten. In Deutschland kletterten die Neuzulassungen dabei das vierte Jahr in Folge – diesmal um mehr als zwei Prozent auf rund 41.000 Einheiten. In Schweden steht ein Plus von 5,9 Prozent auf 74.397 Fahrzeuge zu Buche. In der Region Amerika stieg der Absatz um 0,7 Prozent auf 97.921 Einheiten.

 

Weichenstellung für die Zukunft

Für Volvo war 2017 in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Jahr. Auf dem Genfer Automobilsalon im März feierte der neue Volvo XC60 seine Weltpremiere. Die zweite Modellgeneration, die seit Sommer im Handel erhältlich ist, trat die Nachfolge eines globalen Bestsellers und des europaweit meistverkauften Mittelklasse-SUV im Premium-Segment an.

 

Volvo Cars läutete zudem den Abschied von Fahrzeugen ein, die ausschließlich mit einem Verbrennungsmotor unterwegs sind. Das Unternehmen setzt künftig den Fokus auf Elektrifizierung und rückt sie in den Mittelpunkt aller Aktivitäten: Jedes ab 2019 neu eingeführte Volvo Modell wird demnach über einen Elektromotor verfügen. Im Zuge dieser Strategie hat Volvo außerdem Polestar als eigenständige, elektrifizierte Hochleistungs-Marke innerhalb der Volvo Car Group vorgestellt.

 

Mit neuen Joint Ventures wurde auch die Zusammenarbeit mit der chinesischen Automobilgruppe Geely Holding vertieft und gestärkt. Die Gemeinschaftsunternehmen sollen unter anderem die Entwicklung der nächsten Generation elektrifizierter Fahrzeuge beschleunigen, indem aktuelle und künftige Technik geteilt und so Skaleneffekte genutzt werden. Volvo übernimmt zudem 30 Prozent an der Geely Tochtermarke LYNK & CO, deren Fahrzeuge auf der kompakten Modular-Architektur (CMA) von Volvo basieren.

 

Mit dem Volvo XC40 präsentierte der schwedische Premium-Hersteller im September außerdem den ersten kompakten Premium-SUV der Marke, der 2018 in eines der am schnellsten wachsenden Fahrzeugsegmente eintritt. Mit diesem Modell führt das Unternehmen erstmals den „Care by Volvo“-Abonnementservice ein: Dieses neue Premium-Angebot definiert den Autokauf neu und gestaltet ihn besonders transparent, einfach und stressfrei.

 

Auch die Bauarbeiten am Fertigungswerk in South Carolina, dem ersten in den USA, wurden fortgeführt. In der neuen Produktionsstätte soll neben dem Volvo S60 ab 2021 zusätzlich die nächste Generation des Premium-SUV Volvo XC90 vom Band laufen. Hierfür investiert Volvo insgesamt 1,1 Milliarden US-Dollar (rund 914 Millionen Euro) in den Fertigungsbetrieb und schafft rund 4.000 neue Jobs in Charleston.

 

Volvo wird darüber hinaus zwischen 2019 und 2021 Zehntausende von Fahrzeugen, die auf autonomes Fahren ausgelegt sind, an den Fahrdienstleister Uber verkaufen. Die beiden Unternehmen haben dazu eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet.

  

Weltweite Volvo Absatzzahlen 2017 (Auslieferung an Kunden)

   

 

 

2016

2017

Veränderung
ggü. 2016

Region EMEA

310.821

320.988

  3.3%

 

Sweden

  70.268

  74.397

  5.9%

Region Asia-Pacific

126.314

152.668

20.9%

 

China

  90.930

114.410

25.8%

Region Americas

  97.197

  97.921

  0.7%

 

USA 

  82.720

  81.504

 -1.5%

TOTAL

534.332

571.577

  7.0%

 

 

 

Keywords:
Verkaufszahlen, Unternehmen
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Car Group's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert