Pressemeldungen

Volvo Ocean Race 2017/18: MAPFRE gewinnt 7.000-Seemeilen-Etappe nach Kapstadt

Volvo Ocean Race 2017/18:
MAPFRE gewinnt 7.000-Seemeilen-Etappe nach Kapstadt

 

  • Erster Triumph nach drei Wochen auf hoher See

  • Wechsel an der Spitze der engen Gesamtwertung

  • Hafenrennen in südafrikanischer Metropole am 8. Dezember

 

Schwechat. MAPFRE springt beim Volvo Ocean Race 2017/18 an die Spitze: Nach dem zweiten Platz zum Auftakt gewinnt das spanische Team die 7.000 Seemeilen (12.964 km) lange zweite Etappe von Lissabon nach Kapstadt. Mit dem Sieg nach drei Wochen auf hoher See übernimmt die Crew um den zweifachen Olympia-Medaillengewinner und Skipper Xabi Fernández auch die Führung in der Gesamtwertung. Auf den weiteren Plätzen im südafrikanischen Kapstadt landen das Dongfeng Race Team, das sich damit auch um eine Position gegenüber der ersten Etappe verbessert, und Auftaktsieger Vestas 11th Hour Racing.

 

Kapstadt ist ein fester Bestandteil der härtesten Segelregatta der Welt: Die südafrikanische Metropole wurde bei elf der mittlerweile 13 Auflagen angesteuert und war sogar die erste Station der allerersten Ausgabe des damals noch „The Whitbread Round“ genannten Rennens. Beim Volvo Ocean Race 2017/18 passierten die Teams auf ihrem Weg gen Süden erstmals den Äquator – inklusive der traditionellen „Taufe“ durch Meeresgott Neptun mit Fischöl, Rasierschaum & Co, die Crewmitglieder bei erstmaliger Überquerung über sich ergehen lassen. Einen zusätzlichen Spannungsfaktor bildeten Azoren-Hoch und die Doldrums genannte äquatoriale Tiefdruckrinne. Doch in diesem Jahr standen die Winde günstig und die rund 350 Kilometer vor dem brasilianischen Festland gelegene Insel Fernando de Noronha fiel als Wegpunkt auf der Route nach Kapstadt weg, sodass längere Umwege vermieden wurden. Die Folge: Die aktuelle Etappe geht wohl als eine der schnellsten aller Zeiten in die Geschichtsbücher ein.

 

Die Teams lieferten sich von Anfang einen spannenden Wettkampf – und nutzten alle Tricks. Im „Stealth Mode“ genannten Unsichtbarkeitsmodus verschwanden die rund 20 Meter langen Volvo Ocean 65 Yachten für 24 Stunden vom Radar, sodass weder die Konkurrenz noch die Zuschauer die genaue Position kannten. Viele Teams machten davon Gebrauch, was sich jedoch nicht immer auszahlte: Team Brunel schlüpfte an Position zwei liegend unter die Tarnkappe und tauchte auf Rang vier wieder auf. Im Ziel verfehlte die unter niederländischer Flagge segelnde Crew als Vierte auch das Podium. Besser machte es MAPFRE, die als Etappensieger acht Punkte mitnehmen und mit nunmehr 14 Punkten in der Gesamtwertung führen. Auf Position zwei folgt Vestas 11th Hour Racing mit 13 Punkten vor dem Dongfeng Race Team mit elf Zählern – eine überaus spannende Ausgangslage für die weiteren Etappen.

 

Hafenrennen in Kapstadt

Fortgesetzt wird das Volvo Ocean Race am 8. Dezember mit dem Hafenrennen vor Kapstadt. Die nächste Hochsee-Etappe startet zwei Tage später (10. Dezember) und führt die Teams über 6.300 Seemeilen (11.668 km) nach Melbourne in Australien, das nach zwölfjähriger Abstinenz in den Rennkalender zurückkehrt. Mit Ausnahme der Antarktis und einer Sicherheitsschleuse vor Australien ist die Route frei wählbar. Bei ihrer Ankunft voraussichtlich „zwischen den Jahren“ haben die Crews den ersten West-Ost-Abschnitt durch unterschiedliche Wetterlagen im südlichen Ozean und einen Endspurt entlang der australischen Küste absolviert.

 

Die härteste Segelregatta der Welt umfasst diesmal elf Etappen und rund 45.000 Seemeilen (83.340 Kilometer) und damit knapp 6.000 Seemeilen mehr als bei der letzten Auflage 2014/15. Die sieben internationalen Crews sind erneut in baugleichen Volvo Ocean 65 Yachten fast neun Monate auf hoher See unterwegs.

 

Die Ergebnisse der zweiten Etappe von Lissabon nach Kapstadt im Überblick:

 

Platzierung Team Zeit Punkte
1.  MAPFRE  19 T.,  1:10:33  8
2.  Dongfeng RaceTeam  19 T.,  4:02:39   6
3.  Vestas 11th Racing  19 T.,  5:37:53    5
4.  Team Brunel      19 T., 10:14:47  4
5.  Team AkzoNobel  20 T.,  7:24:40  3
6.  Sun Hung Kai/Scallywag  20 T.,  7:55:21   2
7.  Turn the Tide on Plastic  20 T.,  7:56:29      1

 

Die aktuelle Gesamtwertung:

 

Platzierung Team Punkte
1.  MAPFRE  14
2.  Vestas 11th Hour Racing  13
3.  Dongfeng Race Team  11
4.  Team AkzoNobel   7
5.  Team Brunel       6
6.  Sun Hung Kai/Scallywag   5
7.  Turn the Tide on Plastic   2

 

Weitere Informationen zum Volvo Ocean Race, darunter auch die Live-Berichterstattung während der Etappen, finden Sie unter http://www.volvooceanrace.com.

 

Zusätzliche Bilder vom Volvo Ocean Race können unter http://images.volvooceanrace.com heruntergeladen werden.

Keywords:
Events/Aktivitäten, Unternehmen, Sponsoring/Sport
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Car Group's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert