Pressemeldungen

80 Jahre Volvo - Engagement für Sicherheit und Qualität

Mai 03, 2007 ID: 13999

 

Im April 1927, also genau vor 80 Jahren, lief in Göteborg der erste Pkw von Volvo, der Typ ÖV4, vom Band. Es war der Start zu einer einzigartigen Erfolgsgeschichte, die bis heute geprägt ist von mutigen Entscheidungen und bahnbrechenden Innovationen. Längst ist der Name Volvo weltweit ein Synonym für beispielhafte Sicherheit, innovative Technik, faszinierendes Design und praktizierten Umweltschutz. Volvo hat sich als Premium-Hersteller fest etabliert, und die Modellpalette umfasst heute neun hochmoderne Baureihen vom Kompaktmodell Volvo C30 bis zum vielseitigen Sports Utility Vehicle Volvo XC90.I

 

Acht Jahrzehnte später verfügt die Volvo Car Corporation weltweit über sieben Produktionsstandorte und beschäftigt insgesamt rund 26.000 Mitarbeiter. Die größten Absatzmärkte sind die USA, Schweden, Deutschland und Großbritannien. In 2006 verkaufte Volvo weltweit mehr als 427.000 Fahrzeuge. Die Bestseller und Top 3 der Palette waren der SUV Volvo XC90 (über 85.000 Einheiten), der kompakte Kombi Volvo V50 (rund 76.000 Fahrzeuge) und die Limousine Volvo S40 (über 72.000 Verkäufe). Da Kombis von Volvo das Bild der Marke traditionell entscheidend prägen und für viele Automobilisten Kult-Status besitzen, verwundert es nicht, dass mit dem großen Kombi Volvo V70 auf Rang vier (rund 66.000 Einheiten) schon der nächste „Lademeister" folgt. Die höchsten prozentualen Zuwächse erzielte Volvo übrigens in Russland (91,5 Prozent) und China (50,3 Prozent).

„Volvo verfügt heute über die modernste, attraktivste und umfangreichste Flotte in der Unternehmensgeschichte und ist erste Wahl als Alternative zu Premiumfahrzeugen aus deutscher Produktion", sagt Thomas Viehweg, Geschäftsführer der Volvo Car Germany GmbH. Und weiter: „Dabei sind es nicht nur die innovativen Produkte, die begeistern können, sondern es ist auch die Tradition und Herkunft der Marke, ihr Charakter und ihre Ausstrahlung, die weltweit für eine feste Fangemeinde gesorgt haben. Volvo Modelle heben sich aus der automobilen Masse wohltuend ab - sie sind individuell und einzigartig. Volvo fährt man aus Überzeugung und nicht aus einer modischen Laune heraus."

 

Mit „Jakob" fing alles an „Ich rolle" - so lautet die Übersetzung aus dem Lateinischen des Namens Volvo. Die Idee zum Bau von Automobilen entwickelten der Betriebswirt Assar Gabrielsson und der Ingenieur Gustaf Larson bereits 1924. Drei Jahre später, im April 1927, lief in Göteborg mit dem Volvo ÖV4 (Öppen Vagn = offener Wagen, die 4 wies auf die Zylinderzahl hin), im Volksmund auch liebevoll „Jakob" genannt, das erste Automobil vom Band. Der offene Viersitzer mit Stoffdach und Zelluloid-Scheiben verfügte über einen Vierzylinder-Motor mit 28 PS und erreichte eine Reisegeschwindigkeit von 70 km/h. Schnell wurde Volvo einer der beliebtesten Hersteller in Schweden, und die Fahrzeuge erwarben sich einen exzellenten Ruf für ihre Zuverlässigkeit,Sicherheit und Qualität.

Internationaler Durchbruch nach dem Krieg In den folgenden Jahren brachte Volvo zahlreiche weitere Modelle auf den Markt, der internationale Durchbruch kam allerdings erst nach dem Krieg. Der erste Volvo in Massenproduktion und gleichzeitig der erste Volvo Klassiker war der 1944 präsentierte Volvo PV444, der als „Buckel Volvo" zur Legende wurde. Vom „Buckel" und seinem Nachfolger Volvo PV544 wurden bis 1965 über 440.000 Fahrzeuge gefertigt. Zu den frühen Design-Ikonen zählt auch der Volvo 120, der in Skandinavien die Bezeichnung Amazon trug, und mit dem Volvo Mitte der 50er-Jahre ein ebenso sicheres wie geräumiges Familienfahrzeug präsentierte. Der sportlich-elegante Viertürer mit klarer Linienführung war zugleich das erste Modell aus der Feder des berühmten Designers Jan Wilsgaard, der sich dabei am italienischen Design der 50er-Jahre orientierte. Der Amazon wurde mit 670.000 verkauften Exemplaren noch erfolgreicher als sein berühmter Vorgänger.

 

Kombi-Modelle als Erfolgsgaranten Auch in den Folgejahren begründeten vor allem Kombis den exzellenten Ruf von Volvo. Zu einem der legendären Erfolgsmodelle zählt auch der Volvo 145, der 1967 seine Premiere feierte und bis 1974 in verschiedenen Versionen produziert wurde. Er bescherte dem schwedischen Hersteller neue Absatzrekorde. Mitte der 70er-Jahre zog Volvo auch aus einem anderen Grund weltweite Aufmerksamkeit auf sich: 1976 führten die Schweden als erster Hersteller den Drei- Wege-Katalysator mit Lambda-Sonde ein. Seither zählt der Umweltschutz neben der Sicherheit zu den wichtigsten Kernwerten des Unternehmens.

Das Design folgte funktionalen Aspekten In diese Zeit fiel die Geburtsstunde des berühmten kantigen Designs bei Volvo, das dabei aber immer funktionalen Aspekten folgte und bis Ende der 80er-Jahre beibehalten wurde. Erfolgreichstes Modell dieser Epoche war der Volvo 240, der 1974 auf den Markt kam, und auf dessen Basis bis zum Jahr 1993 fast 2,9 Millionen Einheiten gebaut wurden. Parallel dazu erweiterte das schwedische Unternehmen die Modellpalette durch die 700er- und 900er-Reihe. Einen Wendepunkt in der Geschichte markierte zu Beginn der 90er-Jahre der Volvo 850. Er leitete eineneue Designphilosophie bei Volvo ein, dessen Formensprache sich am klassischen, schlichten skandinavischen Design orientierte. Gleichzeitig schrieben Limousine und Kombi dieser Baureihe mit mehreren Weltneuheiten wie zum Beispiel dem SIPS Seitenaufprall- Schutzsystem Geschichte.

1998 Debüt des neuen Flaggschiffs Volvo S80 Abgelöst wurden diese Versionen Mitte der 90er-Jahre von der ersten Generation des Volvo S70 und Volvo V70. Zu diesem Zeitpunkt kamen auch Volvo S40 und Volvo V40 hinzu, 1997 debütierte die erste Generation des Volvo C70 Cabriolets und 1998 wurde die Modellpalette durch den ersten Volvo S80 nach oben abgerundet. Die Oberklasse-Limousine sorgte mit zahlreichen Innovationen für Furore. Dazu zählten das Schleudertrauma-Schutzsystem WHIPS (Whiplash Protection System) und die wegweisende Multiplex-Bordelektronik. 2001 folgte die Limousine Volvo S60, die auf Anhieb mit dem „Goldenen Lenkrad" ausgezeichnet wurde.

 

Erster SUV wurde auf Anhieb zum Bestseller Im Jahr 2002 schließlich besetzten die Schweden mit dem ersten Sports Utility Vehicle des Unternehmens ein komplett neues Fahrzeugsegment. Der allradgetriebene Volvo XC90 wurde schnell zum weltweiten Erfolg und zum meistverkauften Volvo Modell. Ebenfalls in neue Regionen stieß das Unternehmen 2006 mit dem Volvo C30 vor, denn erstmals engagiert sich Volvo damit in der Kompaktklasse.

„Grüne Flotte" für umweltbewusste Mobilität Mit der aktuell anstehenden Markteinführung einer „grünen Flotte", den neuen FlexiFuel-Modellen von Volvo C30, Volvo S40 und Volvo V50, unterstreicht die schwedische Premiummarke einmal mehr ihr konsequentes Engagement für den Umweltschutz. Die drei Fahrzeuge können wahlweise mit dem aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellten Bio-Ethanol (E85) oder Super- Benzin betrieben werden. Damit sind im Ethanol-Betrieb bis zu 80 % weniger CO2- Ausstoß möglich. Weitere FlexiFuel-Modelle von Volvo sind in Vorbereitung.

Keywords:
Sicherheit, Qualität, Unternehmen, Historie
Descriptions and facts in this press material relate to Volvo Cars's international car range. Described features might be optional. Vehicle specifications may vary from one country to another and may be altered without prior notification.

For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

Akzeptiert