Heritage - Volvo PV444/544

Volvo PV444 & PV544 „Buckel Volvo“ (1946 – 1965)

Volvo PV444 & PV544 „Buckel Volvo“ (1946 – 1965)

 

Volvo PV444 „Buckel Volvo“ (1946-1958)


Als sogenanntes Friedensfahrzeug feierte der Volvo PV444 im September 1944 auf einer großen Volvo Ausstellung in Stockholm seine Weltpremiere. Der Preis für das neue Modell betrug sensationell günstige 4.800 Schwedische Kronen – genauso viel wie 1927 für den Volvo ÖV4, das erste Auto des Unternehmens, berechnet wurde.

 

Wie bei fast allen Volvo-Modellen jener Jahrzehnte beeinflussten amerikanische Designmerkmale das Äußere des Volvo PV444, der in Deutschland bald liebevoll „Buckel-Volvo” genannt wurde. Er war der erste Volvo mit selbsttragender Karosserie und etablierte Verbundglasschreiben als wichtige Sicherheitsinnovation. Der Verkaufserfolg des Volvo PV444 war überwältigend: Aus ursprünglich 8.000 geplanten Einheiten wurden rund 200.000 produzierte „Buckel Volvo“, bevor im Jahr 1958 der Volvo PV544 aus dem Volvo PV444 hervorging. Trotz seiner stattlichen Abmessungen galt der Volvo PV444 als erster Kleinwagen der Marke. In jedem Fall brachte er die Automobilproduktion bei Volvo nun erst richtig ins Rollen. Volvo wurde Massenhersteller.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:            

PV444 „Buckel Volvo“

Produktionszahl:           

195.959

Karosserieform:           

zweitürige Limousine

Motor:             

Reihen-Vierzylinder

Hubraum:        

1.414 bzw. 1.583 ccm

Leistung:          

29 kW (40 PS) bis 44 kW (60 PS)

Getriebe:         

3-Gang, Stockschaltung

Bremsen:         

Hydraulische Trommelbremsen rundum

Radstand:        

2.600 mm

 

 

 

Volvo PV544 „Buckel Volvo“ (1958-1965)

 

Im August 1958 wurde der Volvo PV544 als moderner Nachfolger des Volvo PV444 vorgestellt. Mit der Namensänderung ging die umfassendste Überarbeitung seit der Einführung des „Buckel Volvo“ im Jahr 1944 einher.

 

Um die Übersichtlichkeit des Fahrzeugs noch weiter zu verbessern, war die Frontscheibe fortan ungeteilt und wurde – ebenso wie das Heckfenster – vergrößert. Im Interieur kam ein neuartiges, oben gepolstertes Armaturenbrett zum Einsatz, um die Sicherheit zu erhöhen. Der Tachometer erinnerte optisch eher an ein Thermometer: Ein roter Strich signalisierte die aktuelle Geschwindigkeit im Bandtacho. Auch der Fahrzeugfond wurde überarbeitet und die Armlehne zwischen den Rücksitzen ließ sich nun zugunsten eines weiteren Sitzplatzes hochklappen. Für diesen fünften Passagiersitz steht die „5“ im Modellnamen.

 

Technik und Ausstattung profitierten im „Buckel Volvo“ ebenfalls vom Facelift. So gab es den Volvo PV444 (abgesehen vom US-Markt) nur mit einem Motor und einem Getriebe. Beim Marktstart des Volvo PV544 kam ein 63 kW (85 PS) starker Benziner hinzu und ein optionales Viergang-Schaltgetriebe wurde erstmals in das Programm aufgenommen.

 

Unter der Motorhaube gab es regelmäßige Modifikationen. Die wichtigste Änderung war im Jahr 1961 die Einführung des legendären B18-Motors samt moderner 12-Volt-Anlage.

 

Motorsportgeschichte schrieb der Volvo PV544 Ende der 1950er- und Anfang der 1960er-Jahre mit zahlreichen Rallye-Siegen.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:            

Volvo PV 544

Varianten:        

Special I, II und Sport

Produktionszahl:           

243.996

Karosserieform:           

zweitürige Limousine

Motor:             

Reihen-Vierzylinder, hängende Ventile

Hubraum:        

1.583 ccm / 1.778 ccm (1961)

Bohrung x Hub:            

79,37 x 80 mm

Leistung:          

44 kW (60 PS) bei 4.500 U/min bzw. 63 kW (85 PS) bei 3.500 U/min /

55 kW (75 PS) bei 4.500 U/min bzw. 66 kW (90 PS) bei 5.000 U/min,

später erhöht auf 70 kW (95 PS)

Getriebe:         

3- bzw. 4-Gang, Stockschaltung

Bremsen:         

Hydraulische Trommelbremsen rundum

Radstand:        

2.600 mm

    An
    Andere
    Alle Medien (72)

    For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

    Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

    Akzeptiert