Heritage - Volvo 400 Series

Volvo 480 / 440 / 460 (1985-1996)

Volvo 480 / 440 / 460 (1985-1996)

 

Volvo 480 (1985-1995)

Seine Weltpremiere feierte der Volvo 480 im Jahr 1985, die Produktion lief allerdings erst 1986 an. Für den schwedischen Hersteller war der Volvo 480 ein technischer Meilenstein, ging er doch als erster Volvo mit Vorderradantrieb und quer eingebautem Vierzylinder-Motor in Serie. Erster Typ der neuen sportlichen Modellfamilie war der Volvo 480 ES.

 

Mit seiner großen rahmenlosen Glasklappe am Heck nahm der Volvo 480 ES das spektakuläre Designmerkmal auf, das bereits den legendären Volvo 1800 ES „Schneewittchensarg“ kennzeichnete. Als keilförmiger, viersitziger Shooting Brake zählte der Volvo 480 ES so zur Avantgarde einer neuen sportiven kompakten Premiumklasse. Geschichte schrieb der Sportkombi auch als einziger Volvo mit markanten Klappscheinwerfern. Zugleich ging mit dem Volvo 480 die weltweit erste Motorhaube aus leichtem, aber stahlhartem Fiberglas in Bienenwabenstruktur in Serie und ein futuristisches Cockpitlayout mit Bordcomputer für 27 Funktionen.

 

Für dynamischen und effizienten Vortrieb in den Typen Volvo 480 ES und 480 S sorgte ein 1,7-Liter-Benziner, der optional auch als leistungsstarker Turbo (Volvo 480 Turbo) lieferbar war.   

 

Abgesehen vom 1985 vorgestellten dreitürigen Shooting Brake Volvo 480 umfasste die Volvo 400 Serie noch die 1988 eingeführte fünftürige Schräghecklimousine Volvo 440 und ab 1989 die viertürige Stufenhecklimousine Volvo 460.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 480

Varianten:

Volvo 480 ES

Volvo 480 S

Volvo 480 Turbo

Produktionszahl:

76.375

Karosserieform:

Zweitüriger, viersitziger Shooting Brake

Motor:

Reihen-Vierzylinder, eine obenliegende Nockenwelle, 1,7-Liter-Benziner optional mit Turbo

Hubraum:

1.721 ccm

1.998 ccm

Bohrung x Hub:

81,0 x 83,5 mm

82,7 x 93,0 mm

Leistung:

70 kW (95 PS) bei 5800/min bis 90 kW (122 PS) bei 5400/min

80 kW (109 PS) bei 5200/min

Getriebe:

Fünfgang-Schaltgetriebe

Viergang-Automatikgetriebe

Bremsen:

Hydraulische Scheibenbremsen rundum, vorn innenbelüftet

Länge:

4.260 mm

Radstand:

2.505 mm

 

 

Volvo 440 (1988-1996)

Als erste Limousine mit quer eingebautem Motor und Vorderradantrieb übernahm der fünftürige Volvo 440 eine Vorreiterrolle im Produktportfolio des schwedischen Premium-Herstellers. Differenzieren konnte sich der Volvo 440 auch durch eine kantige Linienführung mit einer charakteristischen Stufe im Schrägheck. Damit wirkte der Volvo 440 auffallend anders als der noch über einige Jahre parallel angebotene Vorgänger Volvo 340 und die zahlreichen Konkurrenten in der anspruchsvollen Kompaktklasse.   

 

Technik und Fahrwerk teilte sich der Volvo 440 mit dem bereits einige Jahre zuvor vorgestellten Shooting Brake Volvo 480. Von seinem Vorgänger Volvo 340 übernahm der Volvo 440 die charakteristische und in dieser Form einzigartige Abrisskante an der Heckklappe. Für effizienten und sportiven Vortrieb in der Frontantriebslimousine sorgte eine breite Motorenpalette mit Vierzylindern von 1,6 bis 2,0 Liter Hubraum, darunter auch ein besonders leistungsstarker Turbo-Benziner und ein sparsamer Turbo-Diesel.

 

Im Herbst 1993 erhielt der Volvo 440 ein Facelift, das ihm noch mehr Familienähnlichkeit mit dem größeren Volvo 850 vermittelte.

 

Abgesehen vom 1985 vorgestellten dreitürigen Shooting Brake Volvo 480 und der 1988 eingeführten fünftürigen Schräghecklimousine Volvo 440 umfasste die Volvo 400-Serie ab 1989 noch die viertürige Stufenhecklimousine Volvo 460.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 440

Produktionszahl:

384.682

Karosserieform:

Fünftürige Fließhecklimousine

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

Reihen-Vierzylinder-Turbobenziner

Reihen-Vierzylinder-Turbodiesel

Hubraum:

1.596 ccm bis 1.998 ccm

Leistung:

58 kW (79 PS) bis 88 kW (120 PS)

Getriebe:

Fünfgang-Schaltgetriebe

Viergang-Automatik

Bremsen:

Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten, optional Scheibenbremsen rundum

Länge:

4.312 mm

Radstand:

2.503 mm

 

 

 

Volvo 460 (1989-1996)

Die viertürige Stufenhecklimousine Volvo 460 komplettierte im Jahr 1989 die Volvo 400-Baureihe, die bereits aus dem 1985 vorgestellten dreitürigen Shooting Brake Volvo 480 und der 1988 lancierten fünftürigen Schräghecklimousine Volvo 440 bestand. Zugleich trat der Volvo 460 die Nachfolge des Stufenheckmodells Volvo 360 an. Als erste viertürige Volvo Limousine verfügte der Volvo 460 über Frontantrieb und quer eingebaute Motoren.

 

Tatsächlich teilte sich der Volvo 460 das technische Layout, die Motorenpalette und Ausstattungen mit den anderen Mitgliedern der Volvo 400 Serie. So gab es ein breites Motorenportfolio mit Vierzylindern von 1,6 bis 2,0 Liter Hubraum, darunter auch ein besonders leistungsstarker Turbo-Benziner und ein sparsamer Turbo-Diesel. Wie der Volvo 440 wurde der Volvo 460 im Herbst 1993 technisch und optisch überarbeitet. Dabei übernahm er Stilelemente des größeren Volvo 850.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 460

Produktionszahl:

238.401

Karosserieform:

Viertürige Limousine

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

Reihen-Vierzylinder-Turbobenziner

Reihen-Vierzylinder-Turbodiesel

Hubraum:

1.596 ccm bis 1.998 ccm

Leistung:

60 kW (82 PS) bis 88 kW (120 PS)

Getriebe:

Fünfgang-Schaltgetriebe

Viergang-Automatik

Bremsen:

Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten, optional Scheibenbremsen rundum

Länge:

4.405 mm

Radstand:

2.503 mm

    An
    Andere
    Alle Medien (38)

    For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

    Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

    Akzeptiert