Heritage - Volvo 300 Series

Volvo 300er (1976-1991)

Volvo 300er (1976-1991)

 

Volvo 343/340/360 (1976-1990)

Der Volvo 343 war die erste Neuentwicklung des niederländischen Volvo Tochterunternehmens Volvo Car BV. Vor allem aber war das im Februar 1976 vorgestellte Modell die erste dreitürige Schräghecklimousine, mit dem Volvo erhebliche Marktanteile in der Kompaktklasse eroberte, einem der wichtigsten europäischen Marktsegmente. 1979 ergänzte der fünftürige Volvo 345 die Modellserie, 1982 folgte nach einem Facelift aller Modelle eine Stufenhecklimousine unter den Bezeichnungen Volvo 340 und 360. Der Volvo 360 verfügte über eine gehobene Ausstattung und einen größeren, leistungsstarken 2,0-Liter-Motor. Die Typenbezeichnungen Volvo 340 und 360 ersetzten zudem die bisherigen Typenkennungen Volvo 343 und 345. Insgesamt wurden bis 1991 rund 1,1 Millionen Einheiten der Volvo 300-Serie produziert. 

 

Charakteristisch für den Volvo 343 war die große, weit aufschwingende Heckklappe mit prägnanter Abrisskante, die die Funktion eines Heckspoilers übernahm. Der Gepäckraum war außergewöhnlich geräumig und das Passagierabteil bot fast Mittelklasse-Komfort. Innovatives Detail im zweitürigen Volvo 343 waren die schräg in Richtung Mittelkonsole klappbaren Vordersitze, um den Fondpassagieren den Einstieg zu erleichtern.

 

Angetrieben wurde der Volvo 343 zunächst ausschließlich von einem 1,4-Liter-Benziner und einer damals außergewöhnlichen, stufenlosen CVT-Automatik, so wie sie bereits im Volvo 66 eingesetzt wurde. Eine weitere Besonderheit war die Transaxle-Bauweise, also die Anordnung des Getriebes an der Hinterachse. 

 

Ab 1978 wurde alternativ ein manuelles Schaltgetriebe angeboten, bevor es 1981 zu einer tiefgreifenden Modellpflege kam. Weitere Facelifts und Modifikationen, aber auch neue Motoren hielten die Baureihe bis 1990 frisch, womit der Volvo 343/340 zu den am längsten produzierten Volvo Modellen zählt.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 343

Produktionszahl:

505.969

Karosserieform:

Dreitürige Fließhecklimousine

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

Reihen-Vierzylinder-Diesel

Hubraum:

1.397 ccm bis 1.986 ccm

Leistung:

40 kW (54 PS) bis 85 kW (115 PS)

Getriebe:

Stufenlose CVT-Automatik

Viergang-Schaltgetriebe

Fünfgang-Schaltgetriebe

Bremsen:

Hydraulische Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten

Länge:

4.190 - 4.320 mm

Radstand:

2.395 - 2.400 mm

 

 

 

Volvo 345/340/360 (1979-1991)

Die 1976 eingeführte Volvo 340 Serie entwickelte sich in vielen europäischen Ländern schnell zu einem Erfolgsmodell in der Kompaktklasse. Was noch fehlte, war ein Fünftürer. Diesen präsentierte Volvo im Herbst 1979 unter der Bezeichnung Volvo 345. Im Jahr 1982 folgte nach einem Facelift aller Modelle eine Stufenhecklimousine unter den Bezeichnungen Volvo 340 und 360. Der Volvo 360 verfügte über eine gehobene Ausstattung und einen größeren, leistungsstarken 2,0-Liter-Motor. Die Typenbezeichnungen Volvo 340 und 360 ersetzten in der Folge bei allen Modellen die bisherigen Typenkennungen, so dass der Volvo 345 in Volvo 340 bzw. Volvo 360 umbenannt wurde.

 

Die fünftürige Version der Volvo 300-Serie erfreute sich rasch besonderer Beliebtheit. Charakteristisch für den Volvo 345 war die große, weit aufschwingende Heckklappe mit prägnanter Abrisskante, die die Funktion eines Heckspoilers übernahm. Der Gepäckraum war außergewöhnlich geräumig und das Passagierabteil bot fast Mittelklasse-Komfort. Das Motoren- und Getriebeprogramm entsprach dem Volvo 343. Die fünftürige Schräghecklimousine wurde bis 1991 produziert, also mehrere Jahre parallel zu ihrem Nachfolger dem Volvo 440. Auch die drei- und viertürigen Versionen des Volvo 340/360 überlebte der Fünftürer somit. 

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 345

Produktionszahl:

434.265

Karosserieform:

Fünftürige Fließhecklimousine

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

Reihen-Vierzylinder-Diesel

Hubraum:

1.397 ccm bis 1.986 ccm

Leistung:

40 kW (54 PS) bis 85 kW (115 PS)

Getriebe:

Stufenlose CVT-Automatik

Viergang-Schaltgetriebe

Fünfgang-Schaltgetriebe

Bremsen:

Hydraulische Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten

Länge:

4.190 - 4.320 mm

Radstand:

2.395 - 2.400 mm

 

 

 

Volvo 340/360 (1982-1989)

Im Herbst 1982 präsentierte Volvo eine viertürige Stufenhecklimousine als Spitzenversion der Volvo 300-Serie. Dabei sollte die Typenbezeichnung Volvo 360 die Positionierung oberhalb von Volvo 343/345 verdeutlichen. Der Volvo 360 verfügte zudem über eine gehobene Ausstattung und einen größeren, leistungsstarken 2,0-Liter-Benziner sowie ein Fünfgang-Schaltgetriebe. Wenig später wurde das Limousinenprogramm abgerundet durch den Volvo 340 mit bekanntem 1,7-Benziner und 1,6-Liter-Diesel. Die Typenbezeichnungen Volvo 340 und 360 ersetzten nun auch bei den Drei- und Fünftürern die Codes Volvo 343 und 345.

 

Bei gleichem Radstand waren die viertürigen Volvo 340/360 in den Außenabmessungen mit 4,44 Metern deutlich länger als die Schräghecklimousinen. Sportliche Topversion der wie alle Volvo 300 Modelle in den Niederlanden produzierten Limousinen war der Volvo 360 GLT mit elektronischer Benzineinspritzung und bis zu 85 kW (115 PS) Leistung. Nachfolger der bis 1989 gebauten Viertürer wurde der Volvo 460.

 

 

MODELLSPEZIFIKATIONEN

 

Modell:

Volvo 340

Volvo 360

Produktionszahl:

146.171

Karosserieform:

Viertürige Limousine

Motor:

Reihen-Vierzylinder-Benziner

Reihen-Vierzylinder-Diesel

Hubraum:

1.397 ccm bis 1.986 ccm

Leistung:

40 kW (54 PS) bis 85 kW (115 PS)

Getriebe:

Viergang-Schaltgetriebe

Fünfgang-Schaltgetriebe

Bremsen:

Hydraulische Scheibenbremsen vorn, Trommelbremsen hinten

Länge:

4.415 mm

Radstand:

2.400 mm

    An
    Andere
    Alle Medien (24)

    For information on how Volvo Cars process your personal data in relation to Volvo Cars Global Newsroom click here.

    Volvo Cars Newsroom benützt Cookies, um Ihre Nutzung auf dieser Webseite zu optimieren. Die Cookies auf dieser Webseite speichern keine persönlichen Informationen. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Cookies Policy Seite.

    Akzeptiert